• 66
  • 62
  • 43
  • 38
  • 55
  • 85
  • 20160921 191307 1200px

Für unsere 5.Herren in der 1.Stadtklasse gab es den 2.Sieg infolge. Nachdem 10:5 Erfolg gegen den USC OvG III, setzte sich das Team um Holger Seemann/Michael Speetzen nach einem 3:7 Rückstand noch mit 9:7 gegen die Reserve des SV AEO durch. Damit konnte sich das Team ans Mittelfeld heransaugen. Zu Beginn lag das Team nach den Doppeln mit 1:2 im Rückstand nur das Duo Manfred Feudel/Günter Schaal konnten ein Sieg erspielen. In der ersten Runde konnte das Team 2 Siege erspielen durch Kai Staszat und Günter Schaal, damit betrug der Rückstand vor der 2.Runde 3:6. Nils Heinemann von den Gästen erhöhte auf 3:7 und alle dachten es gibt eine Niederlage. Doch die Mediziner gaben nicht auf und verkürzten Punkt um Punkt und gingen vor dem Entscheidungsdoppel mit 8:7 in Führung. Den Schlusspunkt unter einer unterhaltsamen Partie setzten Kai Staszat/Toralf Kars mit einem knappen 3:2 Erfolg und holten letzlich einen knappen 9:7 Erfolg. Überragender Spieler war diesmal Günter Schaal mit 2,5 Punkten. HSV V: Staszat 1,5 Kars 1,5 Mi.Speetzen 1 Feudel 1,5 H.Seemann 1 G.Schaal 2,5 In der Stadtliga war unsere 4.Herren zu Gast beim 2.Aufsteiger VfB Ottersleben IV und setzte sich mit 10:5 durch und bleibt vorerst ungeschlagener Tabellenführer nach 4 Spielen. Das Sextett um Kapitän André Nickel holte durch Sebastian Otto/Mario Materne den ersten Punkt im Doppel, aber beide anderen gingen verloren, sodass die Hausherren 2:1 in Führung gingen. 4 Siege in der ersten Runde durch Materne, Otto, Nickel und Peter Görges, bei 2 Niederlagen durch Marcus Koch und Reiner Dumke brachten einen positiven Zwischenstand für uns von 5:4. Materne und Otto sowie Koch erhöhten auf 8:4. Nickel musste sich Christoph Leidel beugen, aber Görges und Dumke setzten mit Ihren Siegen den Schlusspunkt zum 10:5 Gesamterfolg. HSV IV: Materne 2,5 Otto 2,5 Koch 1 Nickel 1 Görges 2 Dumke 1