• 66
  • 62
  • 43
  • 38
  • 55
  • 85
  • 20160921 191307 1200px

2 Titel für Mark Mechau in Stendal

Siegerliste der 23.BEM Senioren/Innen aus Stendal-Gesamt 84 Teilnehmer aus 30 Vereinen 21 Magdeburger Medaillen Stendal: Der TTC Lok Altmark Stendal war ein würdiger Gastgeber für die 23.BEM der Senioren/Innen des Spielbezirkes Magdeburg. Insgesamt waren 84 Senioren/Innen aus 30 Vereinen an 2 Tagen im Einsatz. Die Senioren/Innen aus der Landeshauptstadt waren sehr erfolgreich und holten insgesamt 21 Medaillen. Die beiden erfolgreichsten Vereine waren der SV Eintracht Diesdorf mit 8 und der TTC Börde mit 7 Medaillen. Jeweils 2 Titel errangen der SV Eintracht Diesdorf durch Olaf Köhler (SK 50) und im Doppel der SK III/IV durch Jörg Hildebrandt an der Seite von Wolfgang Malgin (TTC Lok Altmark Stendal). Mark Mechau erspielte für den HSV Medizin jeweils den Titel der SK 40 im Einzel und Doppel der SK I/II. Für den TTC Börde gewannen Wolfgang Fromm (SK 65) und Karl-Ludwig Glade (SK 75) die Einzeltitel. Mit Petra Möller von der SG Stahl Nord wurde der 7.Titel in der Seniorinnenklasse 50 erspielt und somit ein erfolgreiches Wochenende abgerundet. Im Einzel errangen 2.Plätze die Senioren Klaus Bauske (TTC Börde SK 40), Herbert Gerlach (SV Eintracht Diesdorf SK 65) sowie im Doppel durch die Senioren Jan Schlawatzky/Klaus Bauske und Karl-Ludwig Glade/Otto Thüm (jeweils TTC Börde). 3 Ränge erspielten sich im Einzel Alexander Kiefer (Katholischer SC SK 40), Roland Kapst (SV Eintracht Diesdorf SK 50), Jörg Hildebrandt (SV Eintracht Diesdorf SK 65),Ulrich Pubanz (TuS Neustadt-MD SK 70) und Otto Thüm (TTC Börde SK 75) sowie im Doppel die Kombinationen aus Diesdorf mit Jens Hildebrandt/Dominik Dzyk und Olaf Köhler/Roland Kapst in der SK I/II, Wolfgang Fromm vom TTC Börde an der Seite von Alfred Schröder SV 90 Havelberg in der SK III/IV, Dietrich Höbel und Ulrich Pubanz (SV Eintracht Diesdorf/TuS Neustadt in der SK V/VI und Petra Möller in der Seniorinnenklasse I/II an der Seite von Kerstin Lühder TTV Barleben 09. Der Seniorenwart Wolfgang Malgin und die Turnierleitung sorgte für einen reibungslosen Ablauf und der Stendaler Verein für das leibliche Wohl seiner Gäste. Am Ende gab es bei der Siegerehrung Medaillen und Urkunden für die Sieger und Platzierten gestiftet vom Gastgeber sowie des TTVSA, überreicht vom Seniorenwart. In der Turnierleitung aktiv waren der Oberschiedsrichter Erhard Fink und der Vorsitzende des Spielbezirkes Magdeburg André Nickel. SK I (40) - Einzel 01. Mark Mechau HSV Medizin Magdeburg 02. Heiko Müller TuS Haldensleben 03. Alexander Kiefer Katholischer SC Blau/Weiß 90 Magdeburg 03. Bernd Bohling TSV Tangermünde SK II (50)- Einzel 01. Olaf Köhler SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf 02. Klaus Bauske TTC Börde Magdeburg 03. Jörg Markus SSV 80 Gardelegen 03. Roland Kapst SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf Doppel SK I/II 01. M. Mechau / J. Steinmetz HSV Medizin Magdeburg / SG Eintracht Ebendorf 02. J. Schlawatzky / K. Bauske TTC Börde Magdeburg / TTC Börde Magdeburg 03. J. Hildebrandt / Dominik Dzyk SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf / SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf 03. O. Köhler / R. Kapst SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf / SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf SK III (60)- Einzel 01. Peter Klockenmeier TuS Haldensleben 02. Ralf Zimper SV Concordia Rogätz 03. Gerhard Hoffmann TSV Völpke 03. Wolfgang Malgin TTC Lok Altmark Stendal SK IV (65)- Einzel 01. Wolfgang Fromm TTC Börde Magdeburg 02. Herbert Gerlach SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf 03. Jörg Hildebrandt SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf 04. Alfred Schröder SV 90 Havelberg Doppel SK III/IV 01. W.Malgin / J.Hildebrandt TTC Lok Altmark Stendal / SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf 03. R. Zimper / J.Stelter SV Concordia Rogätz / SV Concordia Rogätz 02. P. Klockenmeier / G. Hoffmann TuS Haldensleben / TSV Völpke 03. W. Fromm / A.Schröder TTC Börde Magdeburg / SV 90 Havelberg SK V (70)- Einzel 01. Theo Lindenthal Oscherslebener SC 02. Klaus Ewe TuS Salzwedel 03. Karl-Heinz Schmieder Oscherslebener SC 03. Ulrich Pubanz TuS Magdeburg-Neustadt SK VI (75)- Einzel 01. Karl-Ludwig Glade TTC Börde Magdeburg 02. Dietmar Jahn SV Concordia Rogätz 03. Gerhard Mathias TTC Lok Altmark Stendal 03. Otto Thüm TTC Börde Magdeburg Doppel SK V-VII 01. K.-H. Schmieder / T. Lindenthal Oscherslebener SC / Oscherslebener SC 02. K.-L. Glade / O. Thüm TTC Börde Magdeburg / TTC Börde Magdeburg 03. D. Höbel / U. Pubanz SV Eintracht Magdeburg-Diesdorf / TuS Magdeburg-Neustadt 03. G. Matthias / W. Hammer TTC Lok Altmark Stendal / TTC Lok Altmark Stendal SK I w (40) 01. Kerstin Lühder TTV Barleben 09 02. Katrin Janot VfB 07 Klötze 03. Ulrike Scheinert SSV 80 Gardelegen 03. Dagmar Haack SV Schorstedt SK II w (50) 01. Petra Möller SG Stahl Magdeburg-Nord 02. Marita Oscheja VfB 07 Klötze 03. Brunhilde Lorenczius VfB 07 Klötze 03. Andrea Kobilke TTV Barleben 09 Doppel SK I/II 01. D. Haack / M. Oscheja SV Schorstedt / VfB 07 Klötze 02. B. Lorenczius / K. Janot VfB 07 Klötze / VfB 07 Klötze 03. A. Berg / U. Scheinert SSV 80 Gardelegen / SSV 80 Gardelegen 03. P. Möller / K. Lühder SG Stahl Magdeburg-Nord / TTV Barleben 09 Diese Seniorenklassen waren gemeldet brauchten an Mangel an Beteiligung nicht starten und sind für die LEM Ende Januar 2014 in Osterburg dabei. SK III w (60) Rita Lauter VfB 07 Klötze SK V w (70) Margarete Gertz Oscherslebener SC SK VI w (75) Roswitha Bank HSV Colbitz Edith Wollesen Handwerker SV Stendal SK VII m (80) Günther Wadewitz TuS Haldensleben Kurt Kühne TTC Börde Magdeburg

5. und 6.Herren mit Niederlagen, B-Pokal Rang 3

Die 1.Punktspielniederlage gab es am letzten Spieltag der Hinrunde für die 6.Herren in der 2.Stadtklasse beim TTC Börde VIII. Beim Pfister-Team in der Steinigstraße verlor man mit 6:9, aber man holte die Herbstmeisterschaft in die Bertolt-Brecht-Str. punktgleich mit den Stadtfeldern. Es spielten Taetzsch 0 Feudel 0,5 Michael Speetzen 2,5 Pauer 0,5 Münch 1 Zander 1,5

In der Stadtliga verlor unsere ersatzgeschwächte 5.Mannschaft beim Staffelfavoriten SV Arminia 53 II mit 1:14. Den Ehrenpunkt sicherte Klaus Mittelstädt. Es spielten Dumke 0 Mittelstädt 1 Börner 0 Ersatz Taetzsch 0 Ersatz H.Seemann 0 Ersatz Müller 0

Stadtpokal Herren A und B Der TTC Handwerk war ein würdiger Gastgeber für den Stadtpokal der Herren A und B. Insgesamt 9 Mannschaften stellten sich der Herausforderung. Im A-Feld waren 2 sowie im B-Feld 7 Mannschaften am Start. Nach gut 6 Stunden Spielzeit standen die Sieger im B-Feld fest. Den Sieger im A-Feld gab es nach gut 2 Stunden Spielzeit. Sieger im A-Feld wurde dann der favorisierte TTC Börde (Oliver Becker, Stefan Bartel, Henning Wilckens) mit einem 4:1 Erfolg über den VfB Ottersleben (Robert Akzinski, Tobias Wege, Kay Masannek). Das B-Feld war in 2 Gruppen als Vorrunde unterteilt. In Gruppe A gewannen die Diesdorfer mi 2 Siegen vor dem TTC Handwerk und dem VfB Ottersleben. In der 2.Gruppe setzte sich knapp der TTC Börde mit 3 Siegen vor dem HSV Medizin, dem FSV 1895 und der SG Stahl Nord durch. Im Finalspiel standen sich der SV Eintracht Diesdorf und der TTC Börde gegenüber. In der ersten Runde überraschten die Diesdorfer mit Siegen von Rapp gegen K.Bauske 3:1 und Hannemann 3:2 gegen Laise. Somit führten die Diesdorfer bei einer 0:3 Niederlage von Bochmann gegen J.Glistau mit 2:1. Mit einem 3:2 Doppelerfolg durch Haack/Rapp gegen Bauske/Glistau erhöhten die Diesdorfer auf 3:1. K.Bauske bezwang zwar Hannemann mit 3:1, aber Rapp stellte mit einem 3:0 Erfolg über J.Glistau den 4:2 Endstand her und somit den Pokalsieg sicher. Der TTC Börde im A-Feld und der SV Eintracht Diesdorf vertreten somit den Stadtverband beim Bezirkspokal im März 2014 in Wolmirstedt. Am Ende überreichte Turnierleiter André Nickel vom Gastgeber TTC Handwerk den gestifteten Siegerpokal sowie Urkunden für die platzierten Mannschaften. Siegerliste Herren A TTC Börde - VfB Ottersleben 4:1 Herren B Vorrunde A) TTC Handwerk - VfB Ottersleben 4:0 SV Eintracht Diesdorf - TTC Handwerk 4:1 SV Eintracht Diesdorf - VfB Ottersleben 4:0 Tabelle: 1. SV Eintracht Diesdorf 2 2:0 8:1 (Hannemann, Rapp, Haack, Bochmann) 2. TTC Handwerk 2 1:1 5:4 (Knauft, Hintze, Werner) 3. VfB Ottersleben 2 0:2 0:8 (Starke, Maertens, Zocher) B) TTC Börde - FSV 1895 4:0 HSV Medizin - SG Stahl Nord 4:1 TTC Börde - HSV Medizin 4:3 SG Stahl Nord - FSV 1895 2:4 TTC Börde - SG Stahl Nord 4:0 FSV 1895 - HSV Medizin 3:4 Tabelle: 1. TTC Börde 3 3:0 12:03 (K.Bauske, J.Glistau, Laise) 2. HSV Medizin 3 2:1 11:07 (Stephan, Fadel, Peters, Börner) 3. FSV 1895 3 1:2 06:10 (Freytag, Hädicke, Hantel, Schwarz, Schaulat) 4. SG Stahl Nord 3 0:3 03:12 (Schönfeld, Oethe, Neumann) Finalspiel der Herren B SV Eintracht Diesdorf - TTC Börde 4:2  

Vorschau auf die kommende Woche

In dieser Woche stehen folgende Ereignisse an. Unsere 6.Herren gastiert am Mittwoch den 04.12.2013 um 19:30 Uhr in der 2.Stadtklasse beim TTC Börde VIII. Das Stadtligateam ist am Freitag den 06.12.2013 um 19:00 Uhr zu Gast beim Tabellenführer SV Arminia 53 II. Zudem findet am kommenden Samstag den 07.12.2013 ab 09:00 Uhr beim TTC Handwerk der Stadtpokal Herren A und B statt. Mit dabei ein Team des HSV. Bei den Nachwuchs-Landesmeisterschaften in osterburg ist kein Vertreter aus dem Nachwuchs vertreten.

Mark Mechau Bezirksmeister im Doppel und Vize im Einzel

Magdeburg: Der USC OvG Magdeburg war am Sonntag Gastgeber für die 23.Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren des Spielbezirkes Magdeburg. Am Start waren 16 Damen und 31 Herren aus 19 Vereinen der Kreise Altmark Ost, Altmark West, Börde und Magdeburg. Bei den Damen holte sich Sarah Fest (TTC Börde) mit einem 3:2 Sieg (-9,2-9,4,6) über Kerstin Möller (TTV Barleben 09) den Siegerpokal. Jeweils auf den geteilten 3.Rang platzierten sich Ulrike Scheinert (SSV 80 Gardelegen) und Dagmar Haack (SV Schorstedt). Im Herrenfeld konnte sich Oliver Becker (TTC Börde) mit 3:0 (3,9,6) gegen Mark Mechau (HSV Medizin) behaupten. Gemeinsame Drittplatztierte wurden Stefan Bindemann (TSV Tangermünde) und Sebastian Mann (TTC Börde). Auf den Rängen 5-8 landeten unter anderem die Spieler Timon Christ und Jens Köhler sowie das letzte Ticket als 9. Ticket holte sich Jonas Schüttig (alle TTC Börde).) Ein überraschendes Doppelfinale gab es bei den Damen. Hier gewannen Sarah Fest und Anna Maria Wilke (TTC Börde) mit 3:1 gegen Dagmar Haack/Selina Vieth (SV Schorstedt/TTC Lok Altmark Stendal). Rang 3 belegten die Kombinationen Ulrike Scheinert/Hien Nguyen Thi Thuy (SSV 80 Gardelegen) und Kerstin Möller/Petra Möller (TTV Barleben/SG Stahl MD-Nord). Das Mark Mechau/Stefan Bindemann (HSV Medizin Magdeburg/TSV Tangermünde) gewannen die Doppelkonkurrenz bei den Herren durch einen 3:1 Erfolg über Jens Köhler/Oliver Becker (TTC Börde). Dank dem Gastgeber USC Magdeburg und der Turnierleitung. Für die Landesmeisterschaften im Januar 2014 in Schönebeck sind folgende Spieler/Innen aus dem Spielbezirk Magdeburg qualifiziert: Durch die BEM bei den Herren: Mark Mechau (HSV Medizin Magdeburg), Stefan Bindemann (TSV Tangermünde), Sebastian Mann, Timon Christ, Jonas Schüttig (alle TTC Börde Magdeburg), Andy Edeling (TuS Haldensleben), Michael Mallin (TTC 1990 Gröningen) Durch die Landesrangliste bei den Herren: Jens Köhler, Richard Köhler und Oliver Becker (alle TTC Börde Magdeburg) Durch die BEM bei den Damen: Sarah Fest (TTC Börde), Kerstin Möller (TTV Barleben 09), Dagmar Haack (SV Schorstedt) Durch die Landesrangliste bei den Damen: Anna Maria Wilke, Jessica Pinno, Ulrike Grobleben (alle TTC Börde Magdeburg) und Ulrike Scheinert (SSV 80 Gardelegen) Siegerliste Herren Einzel 1. Oliver Becker TTC Börde Magdeburg qualifiziert durch LRL 2. Mark Mechau HSV Medizin Magdeburg 3. Stefan Bindemann TSV Tangermünde 4. Sebastian Mann TTC Börde Magdeburg 5. Andy Edeling TuS Haldensleben 5. Jens Köhler TTC Börde Magdeburg qualifiziert durch LRL 5. Michael Mallin TTC 1990 Gröningen 5. Timon Christ TTC Börde Magdeburg 9. Jonas Schüttig TTC Börde Magdeburg 10. Stefan Bartel TTC Börde Magdeburg 11. Fabian Weiß TuS s/w Bismark 12 Marcus Wolff jun TTC Wolmirstedt Damen Einzel 1. Sarah Fest TTC Börde Magdeburg 2. Kerstin Möller TTV Barleben 09 3. Ulrike Scheinert SSV 80 Gardelegen qualifiziert durch LRL 4. Dagmar Haack SV Schorstedt 5. Sophie Thiede TTC Wolmirstedt 6. Petra Möller SG Stahl MD-Nord 7. Nina Nastasja Pohl TTC Börde Magdeburg 7. Christiane Ebrecht TTC Wolmirstedt Herren Doppel 1. Mark Mechau / Stefan Bindemann HSV Medizin Magdeburg / TSV Tangermünde 2. Jens Köhler / Oliver Becker TTC Börde Magdeburg / TTC Börde Magdeburg 3. Christian Reek / Julian Buhl TuS Fortschritt Haldensleben / TuS Fortschritt Haldensleben 3. Jonas Schüttig / Klaus Bauske TTC Börde Magdeburg / TTC Börde Magdeburg Damen Doppel 1. Anna Maria Wilke / Sarah Fest TTC Börde Magdeburg / TTC Börde Magdeburg 2. Dagmar Haack / Selina Vieth SV Schorstedt / TTC Lok Altmark Stendal 3. Ulrike Scheinert / Hien Nguyen Thi Thuy SSV 80 Gardelegen / SSV 80 Gardelegen 3. Kerstin Möller / Petra Möller TTV Barleben 09 / SG Stahl Magdeburg-Nord

Sieg in der Oberliga und 2.Mannschaft Herbstmeister

Oberliga Herren An eigenen Tischen war die Oberligamannschaft an diesem Wochenende zweimal im Einsatz und konnte je einen Sieg und eine Niederlage verbuchen. Im ersten Spiel des Tages hatte man den Rangletzten und ersatzgeschwächten SV Rotation Süd Leipzig zu Gast und bezwang diesen nach knapp 2 Stunden Spielzeit glatt mit 9:0. Auch im 2.Spiel wollte man den Zuschauern mit Punkten bereichern aber es reichte gegen den LTTV Leutzscher Füchse II nicht ganz zu einer Überraschung. Zwar legten die Hausherren nach den Doppeln durch Luperdi/Lushin gegen Mund/Berger 3:0 und Wiegner/Sitnikow 3:1 gegen Nunez/Schmalz bei einer Niederlage von Mechau/Hinz 1:3 O`Conell/Hübner mit 2:1 gut los, doch hielten die Sachsen dagegen. In der ersten Runde gab es 3 Einzelsiege durch Lushin, Luperdi und Wiegner und die Mediziner führten 5:4. Die 2.Runde begann mit einer Niederlage von Mechau gegen Mund 2:3. Postwendend holte Lushin durch einen 3:0 Erfolg gegen O´Conell die Führung zurück. Jetzt waren die Mediziner mit Ihrem guten Spiel nicht mehr erfolgreich sodass die Leipziger 4 Siege holten und am Ende mit 9:6 die Oberhand behielten. HSV Medizin MD gg Rotation: Mechau 1,5 Lushin 1,5 Luperdi 1,5 Wiegner 1,5 Sitnikow 1,5 Hinz 0,5 Bergner 1 HSV Medizin MD gg Füchse II: Mechau 0 Lushin 2,5 Luperdi 1,5 Wiegner 1,5 Sitnikow 0,5 Hinz 0 Bezirksliga SAW/SDL Im Lokalderby hatte der Tabellenführer HSV Medizin II den Aufsteiger SV Eintracht Diesdorf III zu Gast und mühte sich zu einem knappen 9:7 Erfolg. Der Tabellenführer hatte alle Hände voll zu tun um den Aufsteiger in Schach zu halten. Die Diesdorfer gingen 2:1 in Führung konnten diese aber nicht halten und lagen nach der 1.Runde knapp mit 5:4 im Hintertreffen. Da die 2.Runde 3:3 ausging musste das Entscheidungsdoppel ran und hier siegten Reif/Futh mit 3:1 gegen Kaufmann/Rapp und sorgten für den knappen Mediziner-Erfolg. HSV Medizin II: Reif 2 Futh 2 Laube 1 Stephan 2 Beitz 2 Gebhardt 0 SV Eintracht Diesdorf III: Knobloch 0 Rapp 2,5 Jens Hildebrandt 1,5 Richter 0,5 Kaufmann 1,5 Jörg Hildebrandt 1 Bezirksliga Börde Der Rangletzte HSV Medizin III unterlag beim Aufsteiger TTC Beendorf deutlich mit 2:13 und bleibt ohne Sieg in der Hinrunde.. HSV Medizin III: Konietzko 0,5 Fadel 0 Carl 0 Martin Speetzen 1,5 Rößler 0 Ersatz C.Seemann 0 Bezirksklasse Altmark Beim Rangdritten TuS s/w Bismark unterlag die 4.Herren des HSV Medizin mit 5:10. Schon nach den Doppeln lag das Team aus Magdeburg mit 0:3 im Rückstand und konnte den Ausfall des Kapitäns André Nickel nicht verkraften. HSV Medizin IV: C.Seemann 1 Köhler 0 Peters 2 Hocke 1 Otto 0 Görges 1