• 66
  • 62
  • 43
  • 38
  • 55
  • 85
  • 20160921 191307 1200px

2 Spiele im Stadtmaßstab und Senioren BEM in Stendal

Im Stadtmaßstab finden in dieser Woche die letzten Hinrundenspiele statt. In der 1.Stadtklasse ist unsere 5.Herren heute um 19 Uhr bei der Reserve der SG Stahl Nord gefordert, die 4.Herren muss in der Stadtliga am Mittwoch den 13.12.17 um 19 Uhr beim TTC Handwerk II antreten. Am kommenden Wochenende finden in Stendal die Senioren BEM statt, am Start werden am Sonntag den 17.12.17 sein Ronny Wolff, Michael Reif und André Nickel

Kristof schafft Sprung zur LEM, 4. und 5. unterliegt, Schüler im Pokal weiter

Am letzten Sonntag fanden die Bezirksmeisterschaften der Damen/Herren in Tangermünde statt. Mit dabei war auch Kristof Szydlowski aus unserer Abteilung. Er konnte sich in seiner Gruppe souverän mit Siegen über Tobias Zühlke (TTC Beendorf), Dominik Holze (VfB Ottersleben) und Ulrich Obst (TSV Tangermünde) durchsetzen und sich für das Achtelfinale qualifizieren. Hier bezwang er Justin Hollburg (TTC Börde) und schaffte die Qualifikation zur Landesmeisterschaft im kommenden Januar in Rogätz. Im Viertelfinale unterlag er Timo Christ (TTC Börde). Im Doppel mit Stefan Buchheim gab es einen Sieg gegen das Duo R.Janot/M.Müller (Kusey/Gardelegen), danach unterlagen Sie M.Kostadinov/B.Pohl (TTC Börde). Gratulation zur Qualifikation. Unsere 5.Herren startete gegen den Post 1926 II furios mit 3:0 nach den Doppeln. Dafür sorgten die Duo´s Kai Staszat/David Nguyen, Sven Taetzsch/Michael Speetzen sowie Manfred Feudel/Günter Schaal. Da in der 1.Runde nur David sein Einzel siegreich gestalten konnte lag das Team um Michael Speetzen/Holger Seemann knapp mit 4:5 hinten. Für eine 6:5 Führung sorgten dann im oberen Paarkreuz Kai und David, aber danach lief nichts mehr zusammen und das Team unterlag mit 6:9. HSV 5: Staszat 1,5 Nguyen 2,5 Taetzsch 0,5 Feudel 0,5 Mi.Speetzen 0,5 Schaal 0,5 Da das Schülerteam der SG Stahl Nord im Vorfeld das Pokalspiel gegen unsere Schüler abgesagt hatte ist unser Team kampflos weiter. Mit einer 3:12 Niederlage kehrte die 4.Herren vom Stadtliga-Zweiten SV Arminia 53 zurück. Ohne 3 Stammspieler war für das Team um André Nickel kaum etwas drin. Einzig Reiner Dumke mit 2 Siegen und Klaus Mittelstädt 1 Sieg konnten überzeugen. Auch das obere Paarkreuz brachte gute Leistung, dank auch an Ersatzspieler Günter Schaal der es auch versuchte. Nunmehr ist die 4.Herren seit Spielen ohne Sieg. HSV 4: Wagener 0 Koch 0 Nickel 0 Mittelstädt 1 Dumke 2 Ers. Schaal 1 Im Pokal der Herren A unterlag das Team um Michael Reif dem SV Eintracht Diesdorf mit 1:4 und hat keine Chancen auf den Bezirkspokal im kommenden Jahr März 2018. Es spielten Michael Reif, Kristof Szydlowski und Ronny Wolff. Unsere Mannschaft im Herren B Bereich sagte im Vorfeld ab.

1 und 3.Herren siegreich, 4 mit Remis und 5. verliert

Für die 1.Herren ging es in Richtung Bayern zum SB DJK Rosenheim und die Mannschaft um Manager André Futh siegte dort überraschend hoch mit 9:2. Das Team um Manager Futh begann stark und ging mit 2:1 in Führung durch Vladislav Ursu/Kestutis Zeimys und Raman Verhunou/Artjom Lohvinov. In der Einzelkonkurrenz unterlag nur Juan Carlos Luperdi der Nr. 1 Maximilian Heeg knapp mit 2:3, aber alle anderen Einzelspiele gingen zu unser Gunsten aus. Auch Ersatzspieler Felix Cozmolici aus der 2.Mannschaft konnte sein Spiel siegreich gestalten. HSV 1: Ursu 2,5 Luperdi 1 Zeimys 1,5 Verhunou 1,5 Lohvinov 1,5 Ers. Cozmolici 1 Unsere 3.Herren hatte in der Bezirksklasse den Bezirksliga-Absteiger TTC Handwerk zu Gast und bezwang diesen nach einer zwischenzeitlichen Führung von 5:0 noch mit 9:6 und bleibt auf Rang 3 zur Halbserie Punkt-und Spielgleich mit der 4.Herren des SV Eintracht Diesdorf. HSV 3: Klein 1,5 Gebhardt 2,5 Konietzko 1,5 Köhler 1,5 Ma.Speetzen 1,5 Krogel 0,5 In der Stadtliga spielte unsere 4.Herren wiederholt unentschieden und trennte sich im Heimspiel gegen Roter Stern Sudenburg 8:8. Im Spiel wo nix lief mussten Sebastian Otto und Kapitän André Nickel im Einzel über 0 Punkte quittieren. Jan-Malte Wagener und das untere Paarkreuz mit Klaus Mittelstädt und Peter Görges sicherte mit Ihren Punkten das Remis. HSV 4: Otto 0 Wagener 2 Koch 1 Nickel 0,5 Mittelstädt 2,5 Görges 2 Das Team um Holger Seemann/Michael Speetzen musste sich in der 1.Stadtklasse der 3.Mannschaft des FSV 1895 III mit 4:11 geschlagen geben. HSV 5: Staszat 1 Nguyen 0 Kars 0 Taetzsch 0 Mi.Speetzen 1 Feudel 0,5 H.Seemann 1 Schaal 0,5

4 Spiele in dieser Woche, 1. und 3.Herren mit letzten Hinrundenspiel, Kristof Szydlowski in Tangermünde bei BEM am Start

Mo. 27.11.2017 19:00 (1) 1. SK H Medizin Magdeburg V Fermersleber SV III Mi. 29.11.2017 19:30 (1) SL H Medizin Magdeburg IV Roter Stern Sudenburg Sa. 02.12.2017 13:00 (1) BKL H 6er Medizin Magdeburg III Handwerk Magdeburg Sa. 02.12.2017 15:00 v (1) RL H SB DJK Rosenheim Medizin Magdeburg Tangermünde: Der TSV Tangermünde v. 1990 ist am kommenden Sonntag den 03.12.2017 Ausrichter für die Bezirkseinzelmeisterschaften der Damen und Herren des Spielbezirkes Magdeburg. Gesucht werden die Sieger im Damen und Herren – Einzel sowie Doppel. Gespielt wird im Sportzentrum Albrechtstraße 1, anwesend werden dann sein 18 Damen und 32 Herren aus 16 Vereinen. Spielbeginn ist 10 Uhr, Meldeschluss für die teilnehmenden Spieler/Innen ist 9:30 Uhr. Unseren Verein vertritt bei den Herren- Kristof Szydlowski

2 Siege und 3 unentschieden in dieser Woche, also ungeschlagen

Unsere 2.Herren hatte einen super Tag erwischt und gewann in der Landesliga im Stadtderby gegen den VfB Ottersleben deutlich mit 13:2. Damit behält zur Halbserie das Team um Michael Reif Rang 3 in der Tabelle und hat noch gute Möglichkeiten auch Platz 2 zu erreichen. In 6 Fünfsatzspielen konnte unsere Mannschaft deren 4 gewinnen. HSV Medizin II: Cozmolici 2,5 Szydlowski 2,5 Futh 1,5 Reif 2,5 Wolff 1,5 Rühlmann 2,5 Die 3.Mannschaft war zu Gast beim Rangletzten FSV 1895 II und gab am Ende eine deutliche 6:0 Führung ab und musste am Ende um einen Punkt bangen, denn das Team um Martin Speetzen lag vorm Entscheidungsdoppel mit 7:8 im Rückstand, ehe dann das Heimteam das Doppel abgab. HSV Medizin III: Gebhardt 1 Konietzko 2 Rößler 0,5 Köhler 1,5 Ma. Speetzen 1,5 Ers. Mittelstädt 0,5 In der Stadtliga musste die 4.Herren beim Post SV 1926 ohne Mario und Sebastian auskommen und holte einen Punkt beim 8:8 unentschieden. Nach den Doppeln lag das Team um André Nickel 1:2 im Rückstand, drehte dies mit einer 7:5 Bilanz in der Einzelkonkurrenz. Hier überzeugte das mittlere Paarkreuz mit André und Klaus die 4 Punkte machten. HSV Medizin IV: Wagener 1 Koch 0 Nickel 2,5 Mittelstädt 2,5 Görges 1,5 Dumke 1 Mit einem 8:8 Remis kehrte auch die 5.Herren aus der 1.Stadtklasse vom Gastspiel beim SV Olvenstedt zurück und bleibt Rangzehnter. Das Team um Mcihael Speetze/Holger Seemann musste dabei auf David Nguyen verzichten aber hatte in Kai Staszat im oberen Paarkreuz einen Spieler auf den Verlass war. Im oberen Paarkreuz holten Kai und Sven Taetzsch 5 Punkte. HSV Medizin V: Staszat 3 Taetzsch 2 Mi.Speetzen 1 Feudel 0 H.Seemann 1 Schaal 1 Das Schülerteam mit Lukas Alexander Krogel, Max Samland und Konrad Heinrich konnte gegen das Team des SV Eintracht Diesdorf überzeugen und gewann mit 8:2 und sicherte sich so zur Halbserie einen starken 2.Platz in der Tabelle der berechtigt am Ende der Saison am Final Four teilzunehmen. HSV Medizin: Krogel 3,5 Samland 3 Heinrich 1,5