• 66
  • 62
  • 43
  • 38
  • 55
  • 85
  • 20160921 191307 1200px

Benjamin Bergner sichert sich Stadtmeistertitel im Einzel

Stadtmeisterschaften Erfolg für Benjamin Bergner Unser Mannschaftskapitän der 1.Herren Benjamin Bergner konnte sich zum ersten Mal den Titel des Stadtmeisters der Herren erspielen. Im Feld der 41 Herren aus 8 Vereinen setzte er sich im Finale gegen den spielstarken und eigentlichen Sieger Matthias Taetzsch vom SV Eintracht Diesdorf durch. Taetzsch führte bereits 2:1 und 9:4 und liess sich den Titel noch wegschnappen. Für unseren Verein aber auch für Benjamin selbst ein schönes Erlebnis, wurde er doch für sein Trainingspensum belohnt. Für Daniel Stephan (aus gegen Christ) und Stefan Beitz (aus gegen Sauerbrey) war jeweils im Viertelfinale schluss. Gunnar Köhler schied in der Vorrunde aus. Das Duo Daniel Stephan und Benjamin Bergner erspielten noch Platz 3 im Doppel. Einzel: 1.Benjamin Bergner HSV Medizin 2.Matthias Taetzsch SV Eintracht Diesdorf 3.Stefan Bartel TTC Börde 3.André Bünger TTC Börde Doppel: 1.Matthias Taetzsch / Ole Herbst SV Eintracht Diesdorf 2.Timon Christ / Stefan Bartel TTC Börde 3.Daniel Stephan / Benjamin Bergner HSV Medizin 3.Danny Mack / Hannes Rapp SV Eintracht Diesdorf

Knappe 5:9 Niederlage in Zeulenroda

Punktspiel Zeulenroda: Eine knappe 5:9 Auswärtsniederlage gab es für die Oberligaspieler des HSV Medizin beim Post SV Zeulenroda. Zu Beginn konnte das Mediziner Team gegenhalten und holte durch Mechau/Wiegner beim 3:0 gegen Jost/Eitel einen Doppelpunkt. Luperdi/Bergner 0:3 gegen Piekarek/Strzakowski und Futh/Sitnikow 2:3 knapp im dritten Doppel gegen Alesi/Wagner gaben Ihre Doppel ab. In den Einzelspielen der ersten Runde war Wiegner 3:2 gegen Alesi und Bergner 3:2 gegen Eitel erfolgreich. Somit stand es zwischenzeitlich 6:3 für die Gastgeber. 3 Siege für Zeulenroda und 2 durch Luperdi 3:0 gegen Piekarek sowie Sitnikow 3:0 gegen Alesi für die Mediziner reichten nicht aus zum Punktgewinn. HSV Medizin: Mechau 0,5 Luperdi 1 Wiegner 1,5 Sitnikow 1 Bergner 1 Ersatz Reif 0 Ersatz Futh 0

7.Herren mit Remis, Pokal nur 5. weiter, 6. und 7.Herren scheiden aus

Zusamenfassung der letzten Woche vom 30.09.-06.10.2013 Im Nachholspiel der 3.Stadtklasse trennte sich das Seemann-Team vom Gast TTC Börde IX am Ende leistungsgerecht 8:8 unentschieden obwohl im Spiel mehr drin war als nur 1 Punkt. Das Team lag zur Pause mit 5:4 vorn und erhöhte in der 2.Runde durch Siege von Kars und Majewski auf 7:4 und man hoffte auf 2 Punkte, doch Niederlagen durch Seemann und Staszat liess die Gäste verkürzen. Vorm Entscheidungsdoppel führte man noch 8:7 aber es reichte leider nicht mehr. Ende und aus 8:8 Kars 2 Majewski 2,5 H.Seemann 0,5 Staszat 0,5 Schaal 2 Müller 0,5 In der Hauptrunde des Stadtpokals der Herren C war die 5.Herren zu Gast beim TTC Börde VIII und setzte sich mit 4:0 durch und zog in die 2.Runde. Die 6. und 7.Herren war jeweils chancenlos und unterlag den jeweiligen Gegnern TuS Neustadt und Katholischer SC mit 0:4 und schieden aus.

Stadtmeisterschaften und 1.Runde im Pokal

Vorschau für die Woche vom 30.09.-06.10.2013 Folgendes zu dieser Woche Es steht die 1.Runde im Stadtpokal der Herren C an sowie die Stadtmeisterschaften der Damen und Herren sowie des Nachwuchses. Nachholspiel unserer 7.Herren Unsere 7.Herren trifft im Nachholspiel am Montag dem 30.09.13 um 19:00 Uhr in der 3.Stadtklasse auf den TTC Börde IX. Im Pokal muss die 6.Herren am Mittwoch dem 02.10.13 um 19:00 Uhr beim TuS Neustadt antreten, die 5.Herren gastiert um 19:30 Uhr beim TTC Börde VIII, die 7.Herren empfängt am Freitag dem 04.10.13 den Katholischen SC. Am Samstag dem 05.10.13 sowie Sonntag dem 06.10.13 finden ab jeweils 09:00 Uhr die Stadtmeisterschaften fast aller Altersklassen statt. Beim HSV Medizin spielen am Samstag die Damen und Herren, beim VfB Ottersleben zur selben Zeit die Schüler/Innen A und C, am Sonntag dann in Ottersleben die Schüler/Innen B und Mädchen-Jungen. Unsere Oberligamannschaft ist am 06.10.13 um 11:00 Uhr zu Gast beim Post SV Zeulenroda.

Oberliga Start mit 1:9 und keine Pluspunkte in 4 Spielen

Der Samstagspieltag zum ersten Mal ohne Pluspunkte. In der Jugendstadtliga unterlag unsere Mannschaft dem Favoriten SV Eintracht Diesdorf deutlich mit 1:9. Nur das Doppel Wahren/Nguyen siegte gegen Haensch/Prade mit 3:2. Es spielten Wahren 0,5 Nguyen 0,5 Ersatz Reichel 0 Ersatz Hellwig 0 Zum Saisonauftakt hatte unsere Oberligamannschaft an eigenen Tischen den Staffelfavoriten SSV 07 Schlotheim zu Gast und unterlag vor den Augen des Geschäftsführers des Vereins Hubert Sommerfeld mit 1:9. Dem Team um Kapitän Benjamin Bergner merkte man die Nervosität an, das die Oberliga etwas ganz anderes ist. Das Team aus Schlotheim war dem Gastgeberteam deutlich bis auf einige Spiele überlegen. Vor rund 30 Zuschauern lag das Bergner-Team mit 0:3 nach den Doppeln im Rückstand. In der 1.Runde gewann überraschend Neuzugang Aleksandr Lusin gegen den Spitzenspieler Laboutka mit 3:1 und holte somit den ersten Oberligapunkt der Mediziner. Mark Mechau gegen Mego 0:3, Martin Wiegner 0:3 gegen Novotny und Bergner 0:3 gegen Priebe verloren. Unglückliche Niederlagen 2:3 Niederlagen gab es für den zweiten Neuzugang Juan Carlos Luperdi gegen Koziarski und Konstantin Sitnikow gegen Koch. Da in der 2.Runde Mechau 0:3 gegen Laboutka verlor war das 1.Spiel in der Oberliga zu Ende. Nun geht es weiter am Sonntag dem 06.10.13 um 11:00 Uhr beim Post SV Zeulenroda dem man schon in der Relegation begegnete. Es spielten Mechau 0 Lusin 1 Luperdi 0 Wiegner 0 Sitnikow 0 Ersatz Bergner 0 Für die 4.Herren begann der 2.Spieltag mit einer 6:9 Niederlage gegen den Aufsteiger TTC Lok Altmark Stendal II. Nach dem das 1.Spiel kampflos gewonnen wurde, wollte man unbedingt nachlegen, doch dies misslang. An eigenen Tischen musste das Nickel-Team einen 1:2 Doppelrückstand nachlaufen. Im oberen Paarkreuz konnten Christian Seemann und Kapitän Nickel einen 3:2 Vorsprung herstellen, doch 4 Niederlagen infolge und man lag mit 3:6 wieder hinten. 3 knappe Fünfsatzspiele wurden von Peters, Hocke und Otto verloren. Das starke Duo Nickel und Seemann verkürzten den Rückstand mit 2 weiteren Erfolgen auf 5:6 und es keimte wieder Hoffnung auf. Köhler mit 2:3 Niederlage und Peters mit 3:0 Erfolg liessen das Ergebnis auf 6:7 erweitern. Da auch Neuzugang Rudi Hocke mit 1:3 und Otto mit 2:3 unterlag war die knappe 6:9 Niederlage besiegelt. Es spielten Nickel 2 C.Seemann 2 Köhler 0 Peters 1,5 Hocke 0,5 Otto 0 Unsere ersatzgeschwächte 3.Mannschaft um Martin Speetzen unterlag beim Landesligaabsteiger SV Altenweddingen mit 1:14. Den Ehrenpunkt erspielten Carl/Speetzen im ersten Doppel. Ansonsten trat unsere Mannschaft an, aber mehr war nicht machbar. Danke den Ersatzspielern-Es spielten Gebhardt 0 Carl 0,5 Martin Speetzen 0,5 Ersatz Görges 0 Ersatz Majewski 0 Ersatz Staszat 0