• 66
  • 62
  • 43
  • 38
  • 55
  • 85
  • 20160921 191307 1200px

Doppelsieg der 1.Herren, sind nun in der Oberliga angekommen

1.Herren kehrt mit 2 Siegen von Sachsen-Tour zurück Der Samstag begann mit dem Spiel der 3.Herren gegen den SV Arminia 53. In diesem ungleichen Stadtderby hatten die Gäste 2 Ersatz und wir gleich 4. In der Aufstellung Konietzko 1 Martin Speetzen 0 Ersatz Köhler 1 Ersatz Hocke 2 Ersatz Otto 0 und Ersatz Nguyen 0 (SBE) hatte man gegen die Buckauer keine Chance. Alle zum Einsatz gekommenen Spieler zeigten Ihr Bestes, aber mehr war nicht möglich. Die 4.Herren hatte den SV Chemie Mieste II zu Gast und trennte sich am Ende leistungsgerecht 8:8 unentschieden. Unser Team lag bereits nach den Doppeln 1:2 hinten und musste bis zur letzten Einzelrunde diesem Rückstand hinterherlaufen. Da auch der MK Nickel verletzungsbedingt nicht im Vollbesitz seiner Kräfte (Oberschenkelverhärtung im 2.Satz des Doppels) war lag auch eine Niederlage nicht weit weg. Aber alle anderen Sportfreunde waren positiv gestimmt sodass wir das Spiel noch fast gedreht haben. Im unteren Paarkreuz sorgten Otto und Görges bei 4 Punkten für eine zwischenzeitliche 8:7 Führung vorm Entscheidungsdoppel. Am Ende reichte dies nur zu einem Remis. Nickel 0 C.Seemann 2 Köhler 1 Hocke 0,5 Otto 2 Görges 2,5 Bautzen/Dresden: Unsere 1.Herren war zu Gast in Sachsen und musste beim MSV Bautzen 04 und dem SV Dresden-Mitte 1950 antreten. Im Samstagspiel war man in Bautzen zu Gast und konnte am Ende nach 4:20 Stunden das Spiel mit 9:5 siegreich gestalten. In 10 Fünfsatzspielen die gespielt wurden, konnte man 7 für sich entscheiden. Zu Beginn lag unser Team durch einen Doppelsieg durch Lusin/Luperdi zwar 1:2 hinten, konnte aber durch 5 Einzelsiege den Rückstand in einen 6:3 Vorsprung umwandeln. Hier lag unsere Nr. 1 Mechau schon 1:2 und im 4.Satz weit hinten und wehrte in diesem Einzel gegen Müller mehrere Matchbälle ab. Letzlich sicherten den Sieg alle Sportfreunde-mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Am Sonntag musste man mittags beim leicht favorisierten Gastgeber Dresden antreten und lag wiederum 1:2 hinten. Das Doppel Lusin/Luperdi sorgten für den Anschluss. Vier Einzelsiege brachten den Vorsprung von 5:2 durch unsere ersten 4 Spieler Mechau, Lusin, Luperdi und Wiegner. Durch 3 Niederlagen infolge durch Sitnikow, Bergner und Mechau konnten die Gastgeber ausgleichen. Da aber auf unsere Neuzugänge an diesem Wochenende großer Verlass war, sorgten Sie wiederum für die Wende und erhöhten auf 7:5. Am Ende sorgten Wiegner und Sitnikow für einen erfolgreichen 9:5 Endstand und den 2.Sieg an diesem Wochenende. Punkte in Bautzen: Mechau 1 Lusin 2,5 Luperdi 2,5 Wiegner 0 Sitnikow 2 Ersatz Bergner 1 Punkte in Dresden: Mechau 1 Lusin 2,5 Luperdi 2,5 Wiegner 2 Sitnikow 1 Ersatz Bergner 0

Erfolgreiche Stadtmannschaften 3 Spiele – 3 Siege

Bereits am Donnerstag begann die 7.Herren mit dem Siegreigen der Stadtmannschaften. Beim unmittelbaren Tabellennachbarn SV AEO III gab es einen 9:6 Sieg. Ohne die Stammspieler Kars und Majewski konnte das Seemann-Team einen knappen Sieg über die Zeit bringen. Matchwinner waren in diesem Spiel Staszat und Müller die gesamt 5 Punkte erspielen konnten. Das Team führte bereits nach der ersten Runde mit 6:3 und konnte diesen Vorsprung halten. Seemann 1,5 Staszat 2,5 Schaal 1 Müller 2,5 David Nguyen SBE 0,5 Rücker SBE 1 Gestern Abend kam es zum Spitzenspiel unserer 5.Herren mit den Rangzweiten TTC Handwerk III. Die Neustädter konnten nach den Doppeln mit 2:1 in Front gehen und führten nach der 1.Runde knapp mit 5:4. In der 2.Runde holte das Hegenbarth 4 Einzelsiege und ging verdient mit 8:7 vorm Entscheidungsdoppel in Führung. Das Doppel Bien/Uhlemann liess sich nicht überraschen und schickte das Duo Poppe/Gruschinski mit einem 3:0 nach Hause. Am Ende ein knapper aber mannschaftlich verdienter 9:7 Erfolg und der Sprung auf Rang 2. Bien 2 Uhlemann 2 Dumke 2 Mittelstädt 1 Hegenbarth 1 Ersatz Staszat 1 Im Auswärtsspiel musste die 6.Herren antreten. Das Michael Speetzen-Team war zu Gast beim TTC Handwerk V und bleibt durch einen 9:6 Erfolg weiter ohne Niederlage und Tabellenführer der 2.Stadtklasse. Unsere Mannschaft ging durch die Doppelsiege von Taetzsch/Münch und Pauer/Speetzen verdient und knapp mit 2:1 in Front. Da in der 1.Runde auch gleich 5 Einzelsiege zu Buche standen war der Vorsprung nach Ende der 1.Runde beim zwischenzeitlichen 7:2 gestiegen. 2 Siege durch Taetzsch und Speetzen besiegelten den 5.Erfolg infolge. Es gewannen Taetzsch 2,5 Feudel 1 Michael Speetzen 2,5 Pauer 0,5 Münch 1,5 Zander 1

Vorschau auf die Woche vom 14.10.-20.10.2013

Folgende Spiele stehen auf dem Plan: Donnerstag 17.10.13 um 19:00 Uhr 3.Stadtklasse SV AEO III-HSV Medizin VII, Freitag 18.10.13 um 19:00 Uhr Stadtliga HSV Medizin V-TTC Handwerk III und 2.Stadtklasse TTC Handwerk V-HSV Medizin VI, Samstag 19.10.13 um 13:00 Uhr Bezirksliga Börde HSV Medizin III-SV Arminia 53 und 17:00 Uhr Bezirksklasse Altmark HSV Medizin IV-SV Chemie Mieste II sowie Oberliga 18:00 Uhr MSV Bautzen 04-HSV Medizin, Sonntag 20.10.13 um 12:00 Uhr SV Dresden-Mitte 1950-HSV Medizin Viel Erfolg in den Punktspielen

6 Spiele - 3 Siege und 3 Niederlagen stehen auf dem Papier

Unsere Schülermannschaften waren am Samstagmorgen aktiv und sorgten mit einem 10:0 Sieg der 1.Schüler gegen den SV AEO und einer 0:10 Niederlage der 2.Schüler gegen den VfB Ottersleben für einen durchwachsenen Start. Für die 1.Mannschaft spielten Doublan 2,5 Reichel 2,5 Hellwig 2,5 Rößler 2,5- in der 2.Mannschaft konnten leider nicht punkten Page 0 Käding 0 Fischer 0 Duy Anh Nguyen 0 Ersatz Neumann 0 Die 3.Herren hatte im Lokalderby den VfB Ottersleben II zu Gast und musste am Ende über eine 4:11 Niederlage quittieren. Unser Team sah man die Verunsicherung nach den letzten Niederlagen an und konnte den Bock nicht umstoßen. Zu Beginn gingen die Ottersleber mit 3:0 in Front und dies war die halbe Miete zum Sieg. In den Einzelbegegnungen landeten die Ottersleber 4 Siege bei 6 gespielten Fünfsatzspielen. Am Ende konnten nur Fadel und Ersatz Nickel jeweils 2 Punkte sichern. Gebhardt 0 Konietzko 0 Fadel 2 Martin Speetzen 0 Rößler 0 Ersatz Nickel 2 Im Abendspiel hatte die 2.Herren im Derby die SG Stahl Nord zu Gast und siegte mit 12:3. Zum Auftakt führte man 2:1 und baute die Führung bis zum 7:2 aus, und da war die Vorentscheidung gefallen. Am Ende ein deutlicher Erfolg des Reif-Sechsers. Bergner 2,5 Reif 1,5 Laube 2,5 Stephan 2,5 Beitz 2 Ersatz Gebhardt 1 Am Sonntagmorgen war die 2.Herren zu Gast beim SV Concordia Rogätz und kehrte mit einem 15:0 Kantersieg zurück. Insgesamt gab das Reif-Team 9 Sätze ab. Bergner 2,5 Reif 2,5 Futh 2,5 Laube 2,5 Stephan 2,5 Beitz 2,5 In der BK Altmark musste unsere 4.Herren im Derby beim TTC Handwerk antreten und verlor mit 5:10. In 5 Spielen musste der Entscheidungssatz über Sieg und Niederlage entscheiden. Hier holten die Handwerker die entscheidenden Punkte und holten hier 4 Siege. Trotz guter Gegenwehr gab es wieder nichts an Pluspunkten. Das Nickel-Team muss nun nach vorn schauen und im nächsten Spiel gegen Mieste II punkten. Nickel 2,5 Christian Seemann 1 Köhler 1,5 Peters 0 Hocke 0 Otto 0

6.Mannschaft bleibt ungeschlagen

Zusammenfassung der Spiele in der Stadt vom 09.10. bis 11.10.2013 Am Mittwoch siegte unsere 5.Herren beim Stadtrivalen SV Eintracht Diesdorf V mit 9:6 und klettert vorübergehend auf Rang 3 der Stadtliga. Das Hegenbarth-Team konnte beruhigt aufspielen gelang doch zu Beginn eine 3:0 Doppelführung. Bien 0,5 Uhlemann 2,5 Dumke 1,5 Mittelstädt 1,5 Börner 2,5 Hegenbarth 0,5 Unsere Jugendmannschaft musste beim Katholischen SC eine 2:8 Niederlage einstecken. Hier konnte nur David Nguyen und Schüler Raoul Doublan die Zähler erspielen. Wahren 0 Nguyen 1 Rücker 0 Ersatz Doublan 1 In der 3.Stadtklasse hatte unsere 7.Herren den USC IV zu Gast und unterlag den Gästen mit 6:9 und kann wohl für den Aufstieg die Segel streichen. Es sind zwar noch ne Mange Spiele, aber es kommen auch noch schwere Spiele. Führte man nach den Doppeln noch 2:1, so lag man zur Halbzeit mit 4:5 im Hintertreffen. In der 2.Runde gab es leider nur 2 Siege , sodass am Ende eine knappe 6:9 Niederlage zu Buche stand. Kars 2,5 Holger Seemann 0,5 Staszat 0 Schaal 1,5 Müller 1 Nguyen SBE 0,5