• 66
  • 62
  • 43
  • 38
  • 55
  • 85
  • 20160921 191307 1200px

Training und 2 Spiele auswärts in dieser Woche

In dieser Woche finden 2 Punktspiele mit Beteiligung unserer Mannschaften statt. Am Freitag dem 13.10.17 muss unsere 4.Herren in der Stadtliga um 19:30 Uhr beim TTC Börde VII antreten. Unsere Regionalliga-Mannschaft reist am Sonntag den 15.10.17 zum Spitzenspiel nach Regenstauf und trifft dort auf den gastgebenden TB/ASV um 13 Uhr. Fr. 13.10.2017 19:30 vSL H TTC Börde Magdeburg VII Medizin Magdeburg IV So. 15.10.2017 13:00 RL H TB/ASV Regenstauf Medizin Magdeburg Weiterhin ist diese Woche normales Training, da die Baumaßnahmen verschoben wurden durch die KGM.

Unglückliche Niederlage für die 2.Mannschaft

Niederlage mit gemischtem Gefühl HSV Zweite verliert Auswärtsspiel in Altenweddingen mit 7:9 Recht verheißungsvoll startete unser Team mit 2:1 in den Doppeln. Gleich darauf wurden die Spitzen der Altenweddinger deklassiert. Kristof Szydlowski konnte Martin Hinz mit 3:0 und Felix Cozmolici mit 3:2 Christian Wallborn bezwingen. Dann konnte nur Andre Futh einen knappen 3:2 Sieg über Olaf Voigt erringen. Die restlichen Einzel in der Ersten Runde gingen nach Altenweddingen. Zwischenstand 5:4. Die Zweite Runde verlief noch unglücklicher. Nur Felix und Andre konnten ihre Matches durchbringen. Ronny, Micha und Kristof verloren ganz knapp ihre Spiele. Das Entscheidungsdoppel war sehr gut anzusehen, jedoch reichte die Konzentration nicht aus um gegen Hinz/Wallborn zu punkten. So war am Ende nur ein unglückliches 7:9 zu verzeichnen. Besonders gut war bei diesem Spiel zu sehen, wie stark der 7.Mann (Fans der Altenweddinger) das Spiel beeinflusste. Regelmäßiges Stören und unsportliches Verhalten seitens der Gegner und Fans nahm massiven Einfluss auf das Spielverhalten unserer Jungs und kosteten am Ende sichere Punkte. Beleidigungen unter Sportfreunden gehören aus unserer Sicht nicht zum Hilfsmittel um in einem sportlichen Vergleich die Oberhand zu behalten! HSV Medizin II: Cozmolici 2,5 Szydlowski 1 Futh 2,5 Reif 0,5 Wolff 0,5 Ers. Klein 0

2.Herren ist aktiv

Unsere Landesliga-Mannschaft ist am kommenden Samstag den 07.10.2017 um 18 Uhr beim SV Altenweddingen gefordert.

In dieser Woche ist der Trainingsbetrieb normal. Für die kommende Woche bitte nochmal informieren.

Perfekte Woche komplett, 4 Heimsiege 1 Auswärtssieg-10 Punkte

Unsere Regionalliga-Mannschaft hatte im 2.Saisonspiel den Drittliga-Absteiger TSV 18060 Ansbach zu Gast und sicherte sich durch den 9:4 Heimerfolg 2 weitere wichtige Zähler im Kampf gegen den Klassenerhalt. Das Team aus Ansbach natürlich nicht zu vergleichen aus dem Vorjahr hatte mit unseren Spielern spielerisch große Probleme, phasenweise konnten Sie zwar gut dagegenhalten aber unsere Spieler waren stärker. Die Mannschaft um Manager André Futh ging nach den Doppeln mit 2:1 in Führung dafür sorgten Vladislav Ursu/Raman Verhunou 3:2 gegen Kupfer/You und Artjom Lohvinov/Kestutis Zeimys 3:0, bei einer verletzten Aufgabe im Doppel Juan Carlos Luperdi/Vytautas Rybakas 0:3. Die erste Einzelrunde brachte vor gut 30 Zuschauern eine 5:1 Bilanz für die Hausherren, bei spektakulären Ballwechseln wurden auf beiden Seiten applaudiert, doch wir hatten meist die Nase vorn. Nur das Einzel kampflos von Luperdi ging an die Gäste und man führte so mit 7:2. Da Ursu im Spiel der beiden Einser gegen seinen Gegner Jan Urbanek mit 2:3 unterlag und auch Luperdi das 2.Einzel abgab musste das mittlere Paarkreuz die Entscheidung bringen. Auf Zeimys und Verhunou war Verlass und beide setzten sich jeweils 3:1 und 3:0 durch und sicherten den 2.Sieg im 2.Spiel in der Regionalliga. Im nächsten Spiel treffen die Mediziner am 15.10.17 auf den Gastgeber TB/ASV Regenstauf. HSV Medizin: Ursu 1,5 Luperdi 0 Zeimys 2,5 Verhunou 2,5 Lohvinov 1,5 Rybakas 1 Im Stadtderby bezwang unsere 3.Herren die SG Stahl Nord mit 9:6. Für unsere Spieler um Martin Speetzen war es der 1.Sieg im 2.Spiel, das Team aus Rothensee hatte Ihr erstes Saisonspiel. Mit 2:1 führte unsere Mannschaft nach den Doppeln durch Kevin Klein/Michael Gebhardt sowie Gunnar Köhler/Martin Speetzen. Die erste Einzelrunde endete mit 4:2 Siegen und einem Zwischenstand von 6:3 für uns. Eine ausgeglichene 2.Runde brachte ein 3:3 und schluss endlich einen knappen aber verdienten 9:6 Erfolg unserer Mannschaft. HSV Medizin III: Klein 1,5 Gebhardt 1,5 Konietzko 1 Rößler 0 Köhler 2,5 Ma.Speetzen 2,5

Auch am heutigen Sonntag gewann unsere 2.Mannschaft gegen den ersatzgeschwächten TTC 1990 Gröningen mit 10:5. Bisher standen die Spiele gegen Gröningen immer gegen uns, doch diesmal gelang ein Heimsieg obwohl die Gäste nicht vollzählig waren. Das Team um Michael Reif ging mit 2:1 in Führung dafür sorgten André Futh/Felix Cozmolici sowie kampflos Ronny Wolff/Reif. Das obere Paarkreuz tadellos mit 4 Punkten Felix und Kristof Szydlowski, das mittlere Paarkreuz konnte nur durch Reif punkten. Im unteren Paaarkreu steuerten Ronny Wolff und Max Rühlmann nochmals 3 Punkte zum Sieg zu.

HSV II: Cozmolici 2,5 Szydlowski 2 Futh 0,5 Reif 1,5 Wolff 2,5 Rühlmann 1

Eine perfekt Woche mit 5 Siegen und 10 Punkten, Gratulation an allen Mannschaften 

2 siegreiche Spiele im Stadtmaßstab, 4.Herren weiter ungeschlagen, 5.Herren mit 2.Sieg infolge

Für unsere 5.Herren in der 1.Stadtklasse gab es den 2.Sieg infolge. Nachdem 10:5 Erfolg gegen den USC OvG III, setzte sich das Team um Holger Seemann/Michael Speetzen nach einem 3:7 Rückstand noch mit 9:7 gegen die Reserve des SV AEO durch. Damit konnte sich das Team ans Mittelfeld heransaugen. Zu Beginn lag das Team nach den Doppeln mit 1:2 im Rückstand nur das Duo Manfred Feudel/Günter Schaal konnten ein Sieg erspielen. In der ersten Runde konnte das Team 2 Siege erspielen durch Kai Staszat und Günter Schaal, damit betrug der Rückstand vor der 2.Runde 3:6. Nils Heinemann von den Gästen erhöhte auf 3:7 und alle dachten es gibt eine Niederlage. Doch die Mediziner gaben nicht auf und verkürzten Punkt um Punkt und gingen vor dem Entscheidungsdoppel mit 8:7 in Führung. Den Schlusspunkt unter einer unterhaltsamen Partie setzten Kai Staszat/Toralf Kars mit einem knappen 3:2 Erfolg und holten letzlich einen knappen 9:7 Erfolg. Überragender Spieler war diesmal Günter Schaal mit 2,5 Punkten. HSV V: Staszat 1,5 Kars 1,5 Mi.Speetzen 1 Feudel 1,5 H.Seemann 1 G.Schaal 2,5 In der Stadtliga war unsere 4.Herren zu Gast beim 2.Aufsteiger VfB Ottersleben IV und setzte sich mit 10:5 durch und bleibt vorerst ungeschlagener Tabellenführer nach 4 Spielen. Das Sextett um Kapitän André Nickel holte durch Sebastian Otto/Mario Materne den ersten Punkt im Doppel, aber beide anderen gingen verloren, sodass die Hausherren 2:1 in Führung gingen. 4 Siege in der ersten Runde durch Materne, Otto, Nickel und Peter Görges, bei 2 Niederlagen durch Marcus Koch und Reiner Dumke brachten einen positiven Zwischenstand für uns von 5:4. Materne und Otto sowie Koch erhöhten auf 8:4. Nickel musste sich Christoph Leidel beugen, aber Görges und Dumke setzten mit Ihren Siegen den Schlusspunkt zum 10:5 Gesamterfolg. HSV IV: Materne 2,5 Otto 2,5 Koch 1 Nickel 1 Görges 2 Dumke 1