• 66
  • 62
  • 43
  • 38
  • 55
  • 85
  • 20160921 191307 1200px

Kristof und Paul bei BRL auf Platz 4 und 6, Deutschland-Pokal mit Stadtmannschaft???

Bezirksrangliste Spielbezirk Magdeburg Bertolt-Brecht-Str.: Im Spielbezirk Magdeburg war der HSV Medizin Ausrichter des Bezirksranglisten-Turniers der Damen und Herren. Der Beisitzer des Spielbezirkes begrüßte dabei 4 Damen und 9 Herren die in Ihren Konkurrenzen jeweils „Jeder gegen Jeden“ spielten. Dabei erwiesen sich als Beste die beiden Altenweddinger Spieler/Innen Luisa Hellwig (Siegerin Damen) und Martin Hinz (Sieger Herren) die ungeschlagen Ranglistensieger wurden. Luisa Hellwig verwies mit 3:0 Siegen Sarah Behrens (Eilsleber SV) 2:1 Siege, Francine Kolley 1:2 Siegen und Nina Nastasja Pohl (beide TTC Börde) 0:3 Siege auf die Plätze 2-4. Bei den Herren holte Martin Hinz 8:0 Siege und verwies auf die Plätze 2 und 3 die Spieler Ole Herbst (TTC Börde 7:1) und Mathias Taetzsch (SV Eintracht MD-Diesdorf 6:2). Kristof Szydlowski (4:4) und Paul Mösken (beide HSV Medizin 2:6) belegten die Plätze 4 und 6. Hannes Rapp (SV Eintracht MD-Diesdorf 2:6) und Kevin Zocher (VfB Ottersleben 1:7) landeten auf die Plätze 7 und 9. Aufsteiger zur Landesranglistenqualifikation sind jeweils die ersten 3, Absteiger ab Platz 7. Die Plätze 1-8 haben auch ein Platz zur Bezirksmeisterschaft Ende November. Siegerliste: Damen 1.Luisa Hellwig SV Altenweddingen 3:0 9:4 2.Sarah Behrens Eilsleber SV 2:1 8:4 3.Francine Kolley TTC Börde MD 1:2 4:6 4.Nina Nastasja Pohl TTC Börde MD 0:3 2:9 Herren 1.Martin Hinz SV Altenweddingen 8:0 24:06 2.Ole Herbst TTC Börde MD 7:1 22:10 3.Mathias Taetzsch SV Eintracht MD-Diesdorf 6:2 21:11 4.Kristof Szydlowski HSV Medizin MD 4:4 14:13 5.Stefan Buchheim TuS Haldensleben 4:4 15:18 6.Paul Mösken HSV Medizin MD 2:6 14:19 7.Hannes Rapp SV Eintracht MD-Diesdorf 2:6 13:22 8.Tobias Zühlke TTC Beendorf 2:6 09:19 9.Kevin Zocher VfB MD-Ottersleben 1:7 08:22 Unsere Mannschaft aus der Stadtliga wurde heute befragt zur Teilnahme an den Deutschland-Pokal vom 25.5.-29.05.2017 in Fröndenberg, Teilnahme noch offen.

2:9 Niederlage zum Abschluss, am Ende Rang 5 in der Regionalliga

2:9 Niederlage zum Abschluss, Rang 5 in der Regionalliga und letztes Spiel von Dmitriy Zakharov Unsere 1.Mannschaft musste am letzten Spieltag beim Rangzweiten SV SR Hohenstein-Ernstthal antreten. Der Gastgeber führte vor 187 Zuschauern bereits nach den Doppeln mit 3:0. Während Vladislav Ursu/Dmitriy Zakharov (Doppel 1) und André Futh/Artjom Lohvinov 2:3 (Doppel 3) knapp verloren mussten Juan Carlos Luperdi/Kristof Szydlowski bei einem 0:3 (Doppel 2) quittieren. In der 1.Runde zeigten Luperdi gegen Johann Koschmieder und Lohvinov gegen Thomas Hornbogen ihr bestes Tischtennis und besiegten Ihre Gegner 3:0. Alle anderen Spiele gingen dann zu Gunsten der Gastgeber aus. Dmitriy Zakharov und Vladislav Ursu boten den Gegener und den leidenschaftlichen Fans außergewöhnlichen Tischtennis. Leider verloren sie knapp. Die gesamte Atmosphäre glich einem Volksfest. Bis um Mitternacht wurde noch gefeiert und Tischtennis gespielt ;-) Für das Abendprogramm und die Übernachtung, organisiert durch den SV SR, bedanken wir uns recht herzlich! HSV Medizin: Zakharov 0 Ursu 0 Luperdi 1 Lohvinov 1 Szydlowski 0 Ers.Futh 0 Der 5.Platz in der Regionalliga ist damit der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte des HSV Medizin und somit zählt das Team weiterhin zur Besten Mannschaft in Sachsen Anhalt. Dmitriy, einer der besten, ehrgeizigsten und sympathischten Spieler, die bisher beim HSV gespielt haben, wechselt zum Aufsteiger Erfurt in der nächsten Saison. Für die außergewöhnlichen Ballwechsel, die wir bestaunen durften, möchten wir uns an dieser Stelle recht herzliche bedanken und freuen uns auf baldiges Wiedersehen beim Spiel gegen Erfurt. Dmitriy schließt die Saison als dritt bester Spieler der Liga mit 25:9 ab. Glückwunsch! Neuer Teamleader wird Youngster Vladislav Ursu, der die Liga mit 19:10 beendete.Juan Carlos wird weiterhin eine feste Säule unseres Teams bleiben und konnte auf 13:7 erhöhen! Bild: von links Juan Carlos Luperdi (Peru), Dmitriy Zakharov (Russland), Vladislav Ursu (Moldawien) Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die stehen

Pokal mit Platz 2 und 3, 1.Herren mit knapper Niederlage, Punktspiele bis auf die 1.Mannschaft angeschlossen

Effeltrich: Beim designierten Aufsteiger und Regionalliga-Meister DJK SpVgg Effeltrich konnte sich der HSV Medizin im vorletzten Punktspiel wacker aus der Affäre ziehen. Zu Beginn lag das Team mit 0:3 nach den Doppeln im Rückstand. Dann kam der Weckruf vom Manager André Futh denn Dmitry Zakharov und Vladislav Ursu überzeugten mit 4 Punkten oben, bezwangen dort die Nr.1 Martin Jaslovsky und Nr.2 Martin Guman. Einen super Tag erwischte auch Juan Carlos Luperdi der auch 2 Punkte beisteuern konnte, er siegte gegen Marius Zaus und Alexander Rattassep. Für die anderen Mediziner Artjom Lohinov, Kristof Szydlowski und André Futh blieb es bei 0 Punkten und den Gastgeber jeweils zu gratulieren. Trotzdem zog sich das Team super aus der Affäre und holte immerhin im Hinspiel ein 8:8, bisher der einzige Punktverlust der Gastgeber. Am letzten Spieltag sind die Mediziner zu Gast beim Tabellenzweiten Hohenstein-Ernstthal, aber die beste Platzierung mit Rang 5 kann Ihnen aber keiner mehr nehmen. HSV Medizin: Zakharov 2 Ursu 2 Luperdi 2 Lohvinov 0 Szydlowski 0 Ers.Futh 0 Am gestrigen Samstag fand in Riestedt die Endrunde im Verbandspokal des TTVSA der Damen und Herren statt. Unsere Abteilung war in den Konkurrenzen Herren A und C am Start. Um 10 Uhr begannen die ersten Spiele und beide Mannschaften hatten auch Losglück. Das Futh-Team bezwang den DJK TTV Biederitz mit 4:2 und das Nickel-Team die SG Aufbau Schwerz II mit 4:1. Im Futh-Team spielten Mark Mechau und Michael Gebhardt, sie kassierten anschließend noch 2 Niederlagen mit je 1:4 gegen den späteren Sieger SV Zörbig sowie der SG Aufbau Schwerz dies bedeutete am Ende Rang 3. Die 3.Mannschaft gecoacht von Mario Materne mit Paul Mösken, Sebastian Otto und André Nickel verlor gegen den späteren Sieger SV Lokomotive Aschersleben II mit 2:4 und bezwang im letzten Spiel die ESKA Zerbst mit 4:2 und belegte somit Platz 2. HSV Medizin: Mechau 4,5 Futh 1,5 Gebhardt 0 HSV Medizin III: Mösken 6 Otto 3 Nickel 1 Herren A 1.SV Zörbig 3 6:0 12:05 2.SG Aufbau Schwerz 1966 3 4:2 11:06 3.HSV Medizin MD 3 2:4 06:10 4.DJK TTV Biederitz 3 0:6 04:12 Herren C 1.SV Lokomotive Aschersleben II 3 4:2 10:06 2.HSV Medizin III 3 4:2 10:07 3.ESKA Zerbst 3 2:4 06:09 4.SG Aufbau Schwerz 1966 II 3 2:4 06:10 Im letzten Punktspiel der 1.Stadtklasse verlor unsere 6.Mannschaft beim ESV Lokomotive mit 3:12, dagegen setzte sich die 5.Herren in der Stadtliga mit 12:3 gegen die Reserve der SG Stahl Nord durch. Am Ende belegten beide Mannschaften die Plätze 11 und 6. (6.Herren am Ende viellicht sogar Platz 10) HSV Medizin V: Mösken 1,5 Nickel 2,5 Mittelstädt 2 Görges 1,5 Dumke 2 Ers.Dav.Nguyen 2,5 HSV Medizin VI: Staszat 0 Taetzsch 1 Feudel 1 Zander 0 H.Seemann 1 Schaal 0

Saisonende naht, noch 4 Spiele bis Ende des Monats, Verbandspokal mit 2.und 3.

Unsere letzten 4 Saisonspiele bis Ende April. Zum einen kann morgen unsere 6.Herren den Klassenerhalt bei einem Sieg bei Lok vl noch sichern, die 5.erwartet in der Stadtliga die Reserve der SG Stahl Nord. Am Sonntag gastiert unsere 1. beim Tabellenführer Effeltrich und hat bereits den Klassenerhalt geschafft. Di. 18.04.2017 19:00 (1) 1. SK H Lok Magdeburg Medizin Magdeburg VI Mi. 19.04.2017 19:00 (1) SL H Medizin Magdeburg V Stahl Magdeburg II So. 23.04.2017 13:00 (1) RL H DJK SpVgg Effeltrich Medizin Magdeburg Sa. 29.04.2017 16:00 (1) RL H SV SR Hohenstein-E. Medizin Magdeburg Am kommenden Samstag den 22.04.17 spielen unsere beiden Mannschaften beim Verbandspokal in Riestedt. Unsere 2. ist für Tangermünde nachgerückt und die 3. hatte sich ja in Stendal qualifiziert. Wir wünschen maximalen Erfolg.

Frohe Ostern

Der Vorstand der Abteilung Tischtennis wünscht allen seinen Mitgliedern sowie Angehörigen und HP-Besuchern ein Frohes Osterfest. Euer Vorstand