• Abteilung Seniorensport Seit der Gründung der Abteilung Gesundheits- und Therapiesport im Jahre 1988 wird in unserem Verein der Seniorensport betrieben.
  • Abteilung Volleyball Du möchtest Volleyball spielen? Wir sind auf der Suche nach Volleyballern, welche in der Stadtklasse Magdeburg Punktspiele bestreiten möchten. Komm zum Probespielen montags von 19 bis 22 Uhr in die Sporthalle „Otternweg“ der GS Hopfengarten. Bis Montag!
  • Vereinssportstätte Die Vereinssportstätte des HSV Medizin Magdeburg e.V. befindet sich an der Leipziger Chaussee 57

Neues aus den Abteilungen

3 Siege, 2 Remis und 2 Niederlagen - 1.Herren mit 4 Punkten

Im wichtigen Heimspiel gegen den TTC Holzhausen konnte sich unsere Mannschaft mit viel Kampf durchsetzen.Nach der 2:1 Führung durch die Doppel (Vladislav Ursu/Kestitis Zeimys und Raman Verhunou/Artjom Lohvinov) konnte im oberen Paarkreuz lediglich VladislavUrsu einen Punkt beisteuern. Hier war die Nummer Eins von Holzhausen Hendrik Fuß nicht zu bezwingen. Die Mitte um Raman Verhunou und Kestutis Zeimys bildete die wichtigste Stütze und gewann alle 4 Einzel. Zudem erkämpften Artjom Lohvinov und Vytautas Rybakas zwei Punkte im unteren Paarkreuz. Am Ende ein tolles 9:4 um den Verbleib in der Liga. Im zweiten Wochenendspiel gegen TTZ Sponeta Erfurt konnte der HSV nach den Doppeln wieder mit 2:1 in Führung gehen und verlor im gesamten Spielverlauf nur zwei sehr sehenswerte Einzel durch Juan Carlos Luperdi. Eine besondere Brisanz brachte die Partie Vladislav Ursu gegen Ex HSV Nummer Eins Dmitrij Zakharov, wobei Vladislav sehr überraschte und Dima mit 3:0 regelrecht wegfegte. Vytautas entzauberte seinen Gegner mit tollen Aufschlagvarianten und Kestutis Zeimys schmetterte den Erfurtern die Bälle förmlich um die Ohren. Zum Schluss ein verdientes 9:3.

HSV 1 gg Holz.: Ursu 1,5 Luperdi 0 Zeimys 2,5 Verhunou 2,5 Lohvinov 1,5 Rybakas 1

HSV 1 gg Erfurt: Ursu 2,5 Luperdi 0 Zeimys 2,5 Verhunou 1,5 Lohvinov 1,5 Rybakas 1

In der Landesliga erkämpfte sich unsere 2.Mannschaft einen knappen 9:7 Sieg beim TuS Haldensleben II. Das Team um Michael Reif konnte nach den Doppeln 2:1 durch Felix Cozmolici/Reif sowie André Futh/Ronny Wolff in Führung gehen. Es entwickelte sich von da ab ein spannender Spielverlauf. Das obere Paarkreuz mit Felix und Kristof Szydlowski spielte ausgeglichen je 1:1. André Futh und Reif holten 1 bzw. 2 Siege. Im unteren Paarkreuz machte Max Rühlmann 1 und Ronny blieb bei 0. Es kam zum Entscheidungsdoppel und hier siegten Michael/Felix sodass die Mannschaft gewinnen konnte. Der Kapitän holte dabei 3 Punkte.

HSV 2: Cozmolici 2 Szydlowski 1 Futh 1,5 Reif 3 Wolff 0,5 Rühlmann 1

Die 3.Herren war zu Gast beim SV Eintracht Diesdorf IV zu Gast und holte nach fast vierstündiger Spielzeit verdient ein 8:8 unentschieden. Das Team um Martin Speetzen ging durch Udo Konietzko/Thomas Rößler sowie Gunnar Köhler/Speetzen mit 2:1 in Führung. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit unterschiedlichen Ergebnissen. Im oberen Paarkreuz gab es für Kevin Klein und Michael Gebhardt nichts zu holen. Udo und Thomas sammelten in der Mitte dafür 4 Punkte. Das untere Paarkreuz mit Martin 1 und Gunnar 0 gesamt 1 Punkt. Nun führte das Heimteam 8:7 und Kevin/Michael mussten im Entscheidungsdoppel ran und holten einen Sieg und den wichtigen Punkt zum Ausgleich.

HSV 3: Klein 0,5 Gebhardt 0,5 Konietzko 2,5 Rößler 2,5 Köhler 0,5 Ma.Speetzen 1,5

Das Schülerteam um Sebastian Otto/Mario Materne trennte sich im Auswärtsspiel von der 2.Mannschaft des VfB Ottersleben nach einer 4:1 Führung noch 5:5 unentschieden. Lukas Alexander Krogel, Max Samland und auch Heinrich Konrad gingen schnell mit 3:0 in Führung. Das Doppel wurde leider verloren und der Gastgeber verkürzte. In der 2.Runde konnte Heinrich einen Punkt erspielen und es Stand 4:3 für uns. Kurz vor Ende der Partie glichen die Ottersleber aus, doch Lukas schlug zurück und erhöhte auf 5:4. Im letzten Einzel musste Max gegen Krause ran und unterlag 1:3 und somit ein gerechtes Remis, wo leider mehr möglich war.

HSV: Krogel 2 Samland 1 Konrad 2

In der Stadtliga musste die 4.Herren auf Mario Materne und André Nickel verzichten. Das Team musste beim USC OvG ran und musste sich am Ende knapp mit 7:9 geschlagen geben. Einen 1:2 Rückstand nach den Doppeln stand zu Buche, dabei war auf Klaus Mittelstädt/Reiner Dumke Verlass. Die beiden anderen Doppel mit Sebastian Otto/Jan Malte Wagener und Peter Görges/Marcus Koch gingen jeweils knapp mit 2:3 verloren. In den einzelnen Paarkreuzen gab es je eine Punkteteilung dabei holten Sebastian, Marcus und Peter je 2 Siege, alle anderen Jan Malte, Klaus und Reiner blieben bei 0. Nun musste das Entscheidungsdoppel her und auch hier unterlagen Sebastian/Jan Malte knapp mit 2:3 und es gab eine 7:9 Niederlage.

HSV 4: Otto 2 Wagener 0 Koch 2 Mittelstädt 0,5 Görges 2 Dumke 0,5

Unsere 5.Herren in der 1.Stadtklasse musste an eigenen Tischen gegen den TTC Börde VIII ran und verlor mit 4:11. Das Team um Michael Speetzen/Holger Seemann konnte nur im oberen Paarkreuz punkten und holte dort alle 4 Punkte. Kai Staszat 2,5 und David Nguyen 1,5.

HSV 5: Staszat 2,5 Nguyen 1,5 Taetzsch 0 Mi.Speetzen 0 Feudel 0 Schaal 0

Spiele in dieser Woche

Mo. 13.11.2017 19:00 (1) 1. SK H Medizin Magdeburg V TTC Börde Magdeburg VIII Di. 14.11.2017 19:30 (1) SL H USC Magdeburg Medizin Magdeburg IV Sa. 18.11.2017 10:00 (1) SL S VfB Ottersleben II Medizin Magdeburg Sa. 18.11.2017 13:00 (1) BKL H 6er Medizin Magdeburg III Eintracht Diesdorf IV Sa. 18.11.2017 14:00 (1) LL H TuS Haldensleben II Medizin Magdeburg II Sa. 18.11.2017 17:00 (1) RL H Medizin Magdeburg TTC Holzhausen So. 19.11.2017 13:00 (1) RL H Medizin Magdeburg TTZ Sponeta

Ein voller Erfolg für unsere Volleyballerinnen am 2. Punktspieltag

An unserem zweiten Punktspieltag reisten wir nach Siersleben und trafen dort auf die Heimmannschaft SV Teutonia Siersleben und auf die Damen des SV Pädagogik Schönebeck. In der ersten Ansetzung gegen die Damen des SV Teutonia Siersleben fanden wir schnell in unser Spiel und konnten mit einer sauberen Annahmen und guten Spielzügen den Satz 25:18 für uns entscheiden. Im darauffolgenden Satz hatten wir ein kleines Tief, worauf wir diesen Satz leider 25:23 an Siersleben abgaben. Im dritten und vierten Satz jedoch fanden wir zu unserer Form aus dem ersten Satz zurück und konnten uns somit den Sieg mit 3:1 Sätzen gegen Siersleben sichern. Somit waren die ersten 3 Punkte des Spieltages gesichert.
In der zweiten Ansetzung gegen den SV Pädagogik Schönebeck konnten wir an unserer Leistung aus der ersten Ansetzung anschließen. Auch hier konnten wir uns, trotz einer kurzen Tiefphase, die nächsten 3 Punkte des Spieltages mit einem 3:1 Sieg sichern.

Zweite Pokalrunde 2017

Die zweite Pokalrunde verlief für uns sehr positiv. Im ersten Spiel trafen wir auf die Landesoberligamannschaft des PSV Halle. Vom ersten Pfiff an konnten wir unser Spiel aufbauen. Mit viel Spaß am Spiel und der großen Einsatzbereitschaft jeder einzelnen Spielerin konnten wir alle Sätze für uns entscheiden und sicherten uns somit einen 3:0 Sieg. Von da an war die Motivation noch größer in die dritte Pokalrunde zu kommen. In der zweiten Ansetzung trafen wir auf die Landesoberligamannschaft des SV Motor Zeitz. Hier kamen wir Anfangs nicht so richtig ins Spiel und mussten uns nach den ersten abgegeben Punkten wieder ran kämpfen. Letztendlich konnten wir jedoch mit viel Engagement und Kampfgeist auch dieses Spiel mit 3:0 Sätzen für uns entscheiden und somit in die dritte Pokalrunde (Viertelfinale) am 16.12.2017 einziehen.