• Vereinssportstätte Die Vereinssportstätte des HSV Medizin Magdeburg e.V. befindet sich an der Leipziger Chaussee 57
  • Vereinssportstätte Die Vereinssportstätte des HSV Medizin Magdeburg e.V. befindet sich an der Leipziger Chaussee 57
  • Vereinssportstätte Die Vereinssportstätte des HSV Medizin Magdeburg e.V. befindet sich an der Leipziger Chaussee 57
  • Vereinssportstätte Die Vereinssportstätte des HSV Medizin Magdeburg e.V. befindet sich an der Leipziger Chaussee 57

Neues aus den Abteilungen

1.Herren mit Niederlage, 3.Herren im Pokal mit Rang 2, Quali Nachwuchs-Rangliste

Regionalliga Klare 3:9 Niederlage gegen Tabellenführer SV SR Hohenstein Ernstthal. In der Samstagspartie konnte für den HSV Medizin nur Spitzenmann Vladislav Ursu zwei Einzel gewinnen und zusammen mit seinem Doppelpartner Juan Carlos Luperdi einen dritten Punkt sichern. Leider verlor Juan Carlos im Match der Abwehrspieler gegen die Nummer Eins aus Hohenstein Roland Krmaschek im fünften Satz mit 9:11. Sportfreund Krmaschek musste sein zweites Spiel gegen Vladislav Ursu verletzungsbedingt abschenken. Knapp war auch das Spiel von Felix Cozmolici (HSV) gegen Andrey Milovanov, in welchem das Glück in entscheidenden Ballwechseln nicht auf seiner Seite war. Der HSV Medizin verweilt auf dem 5.Tabellenplatz und empfängt am 17.03.2018 den Favoriten auf den Staffelsieg aus Regenstauf. HSV Medizin: Ursu 2,5 Luperdi 0,5 Lohvinov 0 Ers. Cozmolici 0 Ers. Cosciug 0 Ers. Futh 0 Stadtpokal-Finale Unsere 3.Herren in der Besetzung Sebastian Otto, Jan-Malte Wagener und André Nickel bezwang im Halbfinale des Stadtpokals die SG Stahl Nord II mit 4:2. Das Duo Sebastian und Jan-Malte brachte uns in Führung. Diese wurde eingebüsst durch Niederlagen von André und unser Doppel Sebastian/Jan-Malte. Im Anschluss siegten Sebastian und André und machten den Sieg perfekt. Im Finale gab es dann eine deutliche 0:4 Niederlage gegen den TTC Börde III. Bert.-Brecht-Str.: Der favorisierte TTC Börde III wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Wie im Punktspielbereich so waren Sie auch im Pokal nicht zu schlagen. In der Besetzung Dr. Michael Hofmann, Jörg Glistau und Markus Frankenfeld gab es jeweils ein 4:0 im Finale gegen den HSV Medizin III (Sebastian Otto, Jan-Malte Wagener, André Nickel) sowie im Halbfinale gegen den FSV 1895 II (Edward Bartel, Robert Piel, Torsten Weiß). Das andere Halbfinale bestritten der HSV Medizin III und die SG Stahl Nord II. Hier siegte der Gastgeber und Titelverteidiger Medizin mit 4:2 gegen die Rothenseer (mit Roman Farr, Stefan Berger, Frederik-Christoph Weise). Das Spiel um Platz 3 gewannen die Fermersleber mit 4:1 gegen Stahl Nord II. Am Ende überreichte der Vorsitzende des Stadtverbandes André Nickel bei der Siegerehrung den Pokal und Urkunden für die Platzierten. Siegerliste: 1.TTC Börde III 2.HSV Medizin III 3.FSV 11895 II 4.SG Stahl Nord II

Beim Qualifikationsturnier zur Stadtrangliste erreichte Michael Gebhardt einen guten 5.Platz und qualifizierte sich zum Stadtranglistenturnier am 04.03.18 bei uns. Im Nachwuchs erreichte Max Heinemann bei den A-Schülern und Leonhard Hellwig in der Jugend jeweils einen guten 6.Platz. Für Justus Poetzsch, Pascal Zadek, Hans-Lukas Kuhlemann und Konrad Heinrich war in der Vorrunde Schluss, Max Samland erschien leider nicht.

Stadtpokalfinale am Freitag bei uns, 1.Herren Samstag aktiv sowie Quali-Ranglisten Erwachsene und Nachwuchs

Am morgigen Dienstag 20.02.18 ist ab 18:30 Uhr beim USC OvG die Quali-SRL der Damen und Herren. Hier gehen 20 Spieler aus 6 Vereinen am Start, auch dabei Michael Gebhardt von uns. Freitag das heisst Pokal in eigener Halle. Der Pokalverteidiger HSV Medizin erwartet in der Sporthalle zum Final Four folgende Mannschaften SG Stahl Nord II, FSV 1895 III bei 1.Stadtklasse sowie aus der Stadtliga den heißen Favoriten TTC Börde III und den Gastgeber. Es sind alle rechtherzlich eingeladen den Gastgeber ab 19 Uhr anzufeuern, das Training ist sehr reduziert an 2 Tischen, Nachwuchstraining an diesen Tag entfällt. Die 1.Herren erwartet am Samstag den 24.02.18 um 13 Uhr den Favoriten Hohenstein-Ernstthal. Der Nachwuchs ist auch unterwegs und bestreitet ebenso die Quali-SRL. Die Schüler B/Jugend am Samstag 24.02.18 sowie die Schüler A und C am Sonntag 25.02.18 Turnierbeginn ist jeweils 10 Uhr, Meldeschluss für die gemeldeten Spieler ist 09:30 Uhr in der Sporthalle Steinigstraße beim TTC Börde.

1.Herren verliert 3:9, 2 und 4 Herren spielen 8:8

Das Heimspiel am Samstag gegen den SB Versbach verlor der HSV Medizin leider ernüchternd hoch mit 3:9. Nur Top Spieler Vladislav Ursu und Nachwuchstalent Felix Cozmolici konnten Punkte beisteuern. Das Aussetzen von Raman Verhunou und Kestutis Zeimys, welche noch ungeschlagen sind, konnte nicht kompensiert werden. Der HSV rangiert nun auf Platz 5 und freut sich auf die Gegner aus Hohenstein Ernstthal am kommenden Samstag 13:00 Uhr. HSV Medizin: Ursu 2, Luperdi 0 Lohvinov 0 Ers. Cozmolici 1 Ers. Cosciug 0 Ers. Reif 0 Unsere 2.Herren war heute zu Gast beim TTC Gröningen und trennte sich dort mit 8:8, unentschieden. Das Team verstärkt mit Eugeniu Cosciug, dazu mit Felix Cozmolici und auch Benjamin Bergner am Start gingen im Doppel 2:1 in Front und waren auch beim 5:4 nach der 1.Runde in Führung. 2 Siege im oberen durch Felix und Eugen sowie André Futh bzew. 2 Doppel durch Felix/Eugen sowie Ronny Wolff und André waren die Ausbeute. In der 2.Runde siegte Felix und Benjamin und wir lagen 7:8 im Rückstand, doch das Entscheidungsdoppel mit Felix und Eugen siegte 3:0 und machte das 8:8 perfekt. HSV Medizin II: Cozmolici 3 Cosciug 2 Bergner 1 Reif 0 Futh 1,5 Wolff 0,5 In der Woche musste die ersatzgeschwächte 4.Herren beim Vorletzten SG Aufbau Elbe antreten und spielte 8:8 Remis. Für das Team um Kapitän André Nickel fehlten Klaus und Peter, dafür waren aus der 5. Kai Staszat und Michael Speetzen am Start die Ihre Sache sehr ordentlich machten. Das Team ging durch Jan Malte Wagener/Reiner Dumke sowie Michael Speetzen/André Nickel mit 2:1 in Führung. Siege durch André, Kai und Michael brachten eine 5:4 Führung. André und Kai mit Ihren 2.Sieg sowie Reiner 3 Punkte holten war der 8 Punkt erreicht, doch das Doppel wollten wir gern auch gewinnen. Leider unterlagen Reiner/Jan Malte dem Duo Schlee/Moldenhauer knapp 2:3 und somit blieb es am Ende beim 8:8. HSV Medizin IV: Wagener 0,5 Koch 0 Nickel 2,5 Dumke 1,5 Ers. Staszat 2 Ers. Mi.Speetzen 1,5

Spiel der 5.verlegt, weitere 3 Spiele mit 1.Herren am Samstag gegen Versbach

Folgende Spiele in dieser Woche Mo. 12.02.2018 19:00 u (1) 1. SK H Medizin Magdeburg V USC Magdeburg III anderer Termin Do. 15.02.2018 19:00 (1) SL H A/E Magdeburg Medizin Magdeburg IV Sa. 17.02.2018 17:00 (1) RL H Medizin Magdeburg SB Versbach So. 18.02.2018 09:30 (1) LL H TTC Gröningen Medizin Magdeburg II

2 Siege für unsere Teams

Am gestrigen Samstag musste unsere 2.Mannschaft beim Tabellenneunten SV Eintracht Diesdorf II antreten und gewann am Ende mit 9:6 und bleibt Rangvierter. Das Team um Michael Reif lag nach den Doppeln mit 1:2 im Rückstand, nur das Doppel Reif/Felix Cozmolici waren gegen Neu/Witte mit 3:0 erfolgreich. Die erste Runde endete mit einem 5:1 für uns, zum erstenmal nach langer Zeit dabei war Stefan Beitz, er verlor 2:3 gegen Bauer. Das Team aber führte mit 6:3. Ein 3:3 in der 2.Runde sicherte einen 9:6 Erfolg für die 2.Mannschaft. HSV II: Cozmolici 2,5 Reif 1,5 Beitz 1 Rühlmann 2 Wolff 1 Ers. Klein 1 Einen 12:3 Auswärtssieg erspielte sich das Team um Martin Speetzen, der leider urlaubsbedingt fehlte. Das Team erwischte keinen guten Start und lag 1:2 im Rückstand. Zu Beginn sorgte Udo Konietzko/Christian Seemann für die 1:0 Führung durch einen 3:2 Sieg über Schönfeld/Schmidt. In der ersten Runde gab es ein klares 6:0 und wir führten mit 7:2. Da es auch in der 2.Runde gleich 4 Siege gab war der Widerstand der Gastgeber gebrochen beim 11:2. Eine Niederlage durch Gunnar Köhler 2:3 gegen Koch und einen ungefährdeten Sieg durch Christian Krogel brachte den Endstand von 12:3. HSV III: Klein 2 Gebhardt 2 Konietzko 2,5 C.Seemann 2,5 Köhler 1 Krogel 2