• Vereinssportstätte Die Vereinssportstätte des HSV Medizin Magdeburg e.V. befindet sich an der Leipziger Chaussee 57
  • Vereinssportstätte Die Vereinssportstätte des HSV Medizin Magdeburg e.V. befindet sich an der Leipziger Chaussee 57
  • Vereinssportstätte Die Vereinssportstätte des HSV Medizin Magdeburg e.V. befindet sich an der Leipziger Chaussee 57
  • Vereinssportstätte Die Vereinssportstätte des HSV Medizin Magdeburg e.V. befindet sich an der Leipziger Chaussee 57

Neues aus den Abteilungen

Ostergrüße

​Unser Vorstand der Abteilung Tischtennis wünscht allen Mitgliedern, Spieler/Innen und dem Nachwuchs sowie allen Eltern, Trainern, Betreuern und HP-Gästen ein Frohes Osterfest und schöne Feiertage.

1.Herren mit Sieg und Niederlage, 2.und 4.Herren erfolgreich

Regionalliga mit einem sicheren Sieg und einer überraschenden NiederlageIn Bestbesetzung ging es am Samstag zum Auswärtsspiel zum Vorletzten der Liga Sponeta Erfurt.Etwas angeschlagen musste die Ex-Nummer Eins des HSV Medizin Dmitrij Zakharov sein Spiel gegen Juan Carlos Luperdi abschenken. Ebenso Sebastian Carl auf Seiten der Erfurter schenkte im letzten Satz sein Spiel gegen Vytautas Rybakas. Lediglich Kestutis Zeimys verlor sein erstes Spiel in dieser Saison. Alle Doppel, sowie alle anderen Einzel konnten gewonnen werden. Damit gewann der HSV erwartet hoch mit 9:1.Urus 2,5 Luperdi 1,5 Zeimys 0,5 Verhunou 1,5 Lohvinov 1,5 Rybakas 1,5Im Sonntagspiel gegen TTC Holzhausen (Leipzig) sollte Felix Cozmolici zum Einsatz kommen unddie Doppelstrategie nach Länderzugehörigkeit geordnet werden. Leider verloren die 3 gleichstarkenDoppel 'Moldawien' mit Valdislav Ursu und Felix Cozmolici, 'Litauen' mit Kestutis Zeimys und Vytautas Rybakas und 'Weißrussland' mit Artjom Lohvinov und Raman Verhunou. Vladislav und Kestutis punkteten danach im oberen Paarkreuz stark, sowie Artjom in der Mitte. Raman konnte leider heute keine Punkte beisteuern und verlor die ersten beiden Spiele in dieser Saison. Vladislav und Artjom holten auch überlegen in Runde zwei die Punkte. Vytautas erkämpfte einen wahnsinnigen Sieg gegen Falko Hille im unteren Paarkreuz. Felix Cozmolici war etwas nervenschwach und verlor trotz starker Leistung beide Einzel im letzten Satz. Endstand 6:9 gegen ein kämpferisch starkes Holzhausener Team.Ursu 2 Zeimys 1 Verhunou 0 Lohvinov 2 Rybakas 1 Cozmolici 0Das Landesligateam konnte gegen den TuS Haldensleben II klar mit 10:5 bestehen und sichert das Tabellenmittelfeld. Ausschlaggebend für den Sieg war die geschlossene Mannschaftsleistung, bei der auch Nummer 5 Ronny Wolff und Ersatzmann Kevin Klein jeweils punkten konnten.Topmann Felix Cozmolici war seine beiden Gegnern eine Spur zu schnell.Cozmolici 2,5 Szydlowski 1 Reif 1,5 Futh 2,5 Wolff 1,5 Klein 1 Die 4.Herren bezwang bereits am Mittwoch den Post SV 1926 mit 9:6 und die 5.Herren ist das 2mal nicht angetreten. HSV Medizin IV: Koch 1 Nickel 1,5 Mittelstädt 1,5 Görges 2,5 Dumke 1,5 Nguyen 1

5 Spiele diese Woche, Schüler sind mit Punktspielserie fertig

Mo. 19.03.2018 19:00 (1) 1. SK H Medizin Magdeburg V SV Olvenstedt Mi. 21.03.2018 19:30 (1) SL H Medizin Magdeburg IV Post Magdeburg Sa. 24.03.2018 13:00 (1) LL H Medizin Magdeburg II TuS Haldensleben II Sa. 24.03.2018 13:00 (1) RL H TTZ Sponeta Medizin Magdeburg So. 25.03.2018 13:30 (1) RL H TTC Holzhausen Medizin Magdeburg

1. und 2.Herren mit Niederlagen, 3.Herren siegreich, 5.Herren unglücklich, Schüler gewinnen letztes Punktspiel

Erste und Zweite verlieren gegen Staffelfavoriten.In der Landesliga musste der HSV bei TuS Haldensleben I antreten und konnte leider nur mit den beiden Spitzen Felix Cozmolici und Kristof Szydlowksi überragend punkten. In der Mitte und im unteren Paarkreuz waren die Gastgeber und Tabellenführer zu stark. Ronny Wolff und Michael Gebhardt versuchten zwar in den letzten Einzeln die Chance auf ein Unentschieden zu wahren, verloren jedoch knapp.Cozmolici 2,5 Szydlowski 2,5 Futh 0 Beitz 0 Wolff 0 Gebhardt 0In der Regionalliga empfing der HSV den Tabellenführer aus Regenstauf.Hier konnte man anders als im Hinspiel (0:9) etwas mehr gegenhalten. Spitzenmann des HSV Vladislav Ursu (bester Spieler der Liga mit 23:4) schlug Frantisek Krcil (zweit bester Spieler der Liga mit 22:4) klar mit 3:0. Er unterstrich sein Talent und damit hat er sich in der nächsten Saison endgültig für die dritte Bundesliga empfohlen. Vladislav und auch Juan Carlos Luperdi konnten auch die Nummer Zwei der Regenstauffer Patrick Vlacuska schlagen. Abermals überraschte unser nunmehr neuer Nachwuchscoach Felix Cozmolici und punkteteextrem stark in der Mitte gegen Mate Bruckner. Die zweite Überraschung gegen Martin Pytlik blieb leider aus. Auch das Einzel von Kristof Szydlowksi konnte trotz starker Leistung nicht mit Erfolg gekrönt werden. Am Ende verlor der HSV mit einer guten Leistung 4:9Ursu 2 Luperdi 1 Lohvinov 0 Cozmolici 0 Szydlowski 0 Futh 0 In der BK bezwang unsere 3.Herren die Gäste vom SV Eintracht Diesdorf IV mit 10:5 und bleibt weiterhin im Aufstiegsrennen. Das Team von Martin Speetzen ging schnell mit 2:0 in Führung und baute diesen Vorsprung kontinuierlich aus. Kurz vor Schluss gab es eine 10:3 Führung bevor die Diesdorfer verkürzen konnten. Klein 2,5 Gebhardt 1,5 Konietzko 2,5 Köhler 2 Ma.Speetzen 0 Krogel 1,5 Unsere Schüler waren heute zu Gast beim SV Eintracht Diesdorf I und siegten dort knapp aber verdient mit 6:4 und werden in der Endabrechnung beider Staffeln guter 5.platzierter, verpassen aber leider das Final Four. Am Start in Diesdorf waren Lukas Alexander Krogel 3,5 Max Samland 2,5 und Max Heinemann leider 0. Gratulation zum 5.Platz und weiterhin gutes Training unserer neuen Trainer und die neue Saison kann kommen. Sowie auch Dank der Vorkenntnisse an Herrn Materne und Sebastian Otto. Leider unglücklich verlaufen die letzten Punktspiele unserer 5.Herren. Mehrere Spieler krank, Studium oder Arbeit. Derzeit stehen noch nicht einmal 6 Mann zur Verfügung. Traurig aber Backen können uns keine Spieler. Die beiden letzten Spiele verliefen dann mit 4 Mann. Im Spiel gegen die 3.des USC unterlagen Sie mit 1:14, den Ehrenpunkt holte Michael Speetzen. Dabei waren auch Manfred Feudel, Holger Seemann und Günter Schaal. Am Mittwoch beim TTC Börde IX könnte das Team leider nicht antreten und verlor 0:15. Die 4.Herren hat zudem Ihre letzten beiden Punktspiele verlegen können und holt diese Anfang April nach.

Volle Punktspielwoche

Mo. 12.03.2018 19:00 v (1) 1. SK H Medizin Magdeburg V USC Magdeburg III 0:0 Mi. 14.03.2018 19:00 (1) 1. SK H TTC Börde Magdeburg VIII Medizin Magdeburg V 0:0 Mi. 14.03.2018 19:30 (1) SL H Medizin Magdeburg IV USC Magdeburg 0:0 Sa. 17.03.2018 10:00 (1) SL S Eintracht Diesdorf Medizin Magdeburg 0:0 Sa. 17.03.2018 14:00 (1) LL H TuS Haldensleben Medizin Magdeburg II 0:0 Sa. 17.03.2018 18:00 v (1) RL H Medizin Magdeburg TB/ASV Regenstauf 0:0 So. 18.03.2018 13:00 t/v (1) BKL H 6er Medizin Magdeburg III Eintracht Diesdorf IV 0:0