• 66
  • 62
  • 43
  • 38
  • 55
  • 85
  • 20160921 191307 1200px

1.und 2.Mannschaft mit Niederlagen, 3.siegt im Derby

Im 4.Rückrundenspiel musste unsere Mannschaft im Landesderby beim Rangletzten MSV Hettstedt antreten. Auch im 4.Spiel der Rückrunde gelang kein Sieg, da unsere Mannschaft mit 3 Ersatzspielern aus der 2 antreten musste, aber trotzdem eine achtbare Leistung zeigte. Das Doppel Dmitry Zakharov/Vladislav Ursu holten den Zähler zum 1:2 Zwischenstand. Da in der 1.Runde nur Ursu gegen den ehemaligen Magdeburger Alexandr Lushin 3:1 gewann stand es bereits 7:2 für die Gastgeber. In der 2.Runde gab es für die Landeshauptstädter ein bisschen Ergebniskosmetik so gewann Zakharov gegen Lushin, Ursu sein 2.Einzel gegen den starken Robert Roß, Artjom Lohvinov gegen starken Nachwuchsspieler Alexander Pazdyka und auch Stefan Beitz gegen Sascha Michaelis. Am Ende ein verdienter Sieg der Hettstedter, wobei für die Mediziner ein Punktgewinn möglich gewesen wäre. HSV Medizin: Zakharov 1,5 Ursu 2,5 Lohvinov 1 Ers.Szydlowski 0 Ers.Beitz 1 Ers.Reif 0 Die 2.Mannschaft war am Samstag zu Gast beim TSV Tangermünde und unterlag wie im Hinspiel mit 5:10. Zu Beginn ging fast alles schief, denn es Stand 0:3 nach den Doppeln. Da in der 1.Runde nur Mark Mechau kampflos gg Obst und Mario Materne gewinnen konnten, war die Partie beim Stand von 7:2 bereits gegessen. Ein wenig Ergebniskosmetik betrieben dann zum einen Mario mit seinem 2.Sieg, Kristof Szydlowski gg Obst und Kapitän Michael Reif gg Winckler. HSV Medizin II: Mechau 1 Szydlowski 1 Materne 2 Beitz 0 Futh 0 Reif 1 In der Bezirksklasse Altmark/Magdeburg kam unsere 3.Mannschaft zu einem knappen 9:7 Sieg im Derby bei der 5.Mannschaft des SV Eintracht Diesdorf. Bereits nach den Doppeln stand es 3:0 für uns, doch sollte es noch spannend werden. Die Diesdorfer zu Hause eine Macht zeigten dies bei einer 7:5 Einzelbilanz, da aber auch das Entscheidungsdoppel zu Gunsten zum 4:0 entschied gab es einen knappen Erfolg. HSV Medizin III: Klein 3 Fadel 1 C.Seemann 2,5 Köhler 0,5 Ma.Speetzen 0,5 C.Krogel 1,5

3 Spiele im Stadtmaßstab und alle verloren

In der letzten Woche hatten unsere Mannschaften im Stadtmaßstab nicht den besten Tag und verloren allesamt. Unsere 6.Herren unterlag an eigenen Tischen der Reserve des SV AEO mit 6:9. Die 5.Herren unterlag bei der 2.Mannschaft des USC knapp mit 7:9 und eine 2:8 Niederlage gab es für die Jugendmannschaft beim SV AEO. 5.Herren: Mösken 2 Otto 2 Nickel 1 Wagener 1 Görges 1 Dumke 0 6.Herren: Staszat 2 Nguyen 0 Feudel 2 Zander 0 H.Seemann 1,5 Schaal 0,5 Jugend: Duy Anh Nguyen 0 Hellwig 0 Krogel 1 Konrad 1

6 Spiele in dieser Woche

Mo. 13.02.2017 19:00 (1) 1. SK H Medizin Magdeburg VI AEO Magdeburg II Di. 14.02.2017 19:30 (1) SL H USC Magdeburg II Medizin Magdeburg V Sa. 18.02.2017 10:00 (1) SL J AEO Magdeburg Medizin Magdeburg Sa. 18.02.2017 15:00 (3) LL H TSV Tangermünde Medizin Magdeburg II So. 19.02.2017 10:00 (1) BKL H 6er Eintracht Diesdorf V Medizin Magdeburg III So. 19.02.2017 11:00 (1) RL H MSV Hettstedt Medizin Magdeburg

1.und 3.Mannschaft mit Niederlagen

Unsere Erste ist in Abstimmung mit dem Verein nur mit 4 Spielern nach Schwabhausen gereist. Vladislav spielte am Samstag parallel ein Turnier in Tschechien und Juan Carlos verletzte sich am Freitag. Weiter Ersatzstellung war kurzfristig nicht möglich. Doch das Team war recht zuversichtlich trotzdem wieder ein 8:8 zu holen. Nachdem Futh/Lohvinov völlig überraschend das Doppel holten und Magurie/Zakharov gute Chancen auf einen Sieg hatten, war rechnerisch alles denkbar. Doch leider fanden Gavin und Dima nicht ihre Normalform und so blieb es bei einem 2:9. Nur Dima konnte noch einen knappen Sieg erringen. Die nächsten Spiele werden noch mal spannend. Nächste Woche in Hettstedt wollen wir wieder Punkte mit nach Hause holen. Zakharov 1 Maguire 0 Lohinov 0,5 Futh 0,5 Im Spitzenspiel der BK unterlag unsere 3.Mannschaft im vorgezogenen Punktspiel dem Tabellenführer SV Mahlwinkel knapp mit 7:9 und hat nun wohl kaum noch Chancen auf den Aufstieg. Trotz einer schnellen 2:1 Doppelführung reichte es nicht. Die Gäste waren halt den Tick besser und haben verdient gewonnen. HSV Medizin III: Klein 1,5 Fadel 05 Konietzko 1,5 Köhler 0,5 Rößler 1 Ma.Speetzen 2,5