• Abteilung Tischtennis
  • DSCF0014
  • DSCF0034
  • Tischtennis
  • DSCF0047

Training in den Ferien

An alle Mitglieder der Abteilung Tischtennis sowie Nachwuchsspieler und Gäste, unsere Abteilung hat in den Sommerferien in der Zeit vom 29.6.-27.7. nur Mittwochs Training von 18-22 Uhr. Ab Montag dem 27.7. stehen uns wieder alle 3 Trainingstage Mo-Mi-Fr zu den gewohnten Zeiten zur Verfügung im Hinblick auf die 12.Medizin-Open vom 12.8.-14.8.2016 und der 14 Tage später beginnenden Saison. Mit sportlichen Grüßen Euer Vorstand

Mario Materne erreicht 4. Hauptrunde im Einzel bei Senioten-WM in Alicante/Spanien

HSV Medizin: Ende Mai stand in Alicante zum Saisonabschluss die 18. WM der Tischtennis-Senioren auf dem Programm. Bei der mit über 4600 Spielern aus über 80 Ländern teilnehmerstärksten WM aller Zeiten, wurden Weltmeister in 9!! unterschiedlichen Altersklassen gekürt. Erstmals wurde auch eine Herrenklasse Ü-90 mit 12 Teilnehmern ausgetragen. Der Spitzenspieler unserer Landesliga-Mannschaft, Mario Materne, konnte mit dem Erreichen der 4. Hauptrunde im Einzel der Ü-40-Klasse einen Überaschungserfolg feiern. In der Gruppenphase konnte er zwei ungefährdete 3:0-Siegen gegen einen spanischen und einen russichen Spieler und einer 1:3-Niederlage gegen den starken Engländer Trumpauskas verbuchen. Der 2. Platz in der Gruppe bedeutete das Erreichen der Hauptrunde. Im 1. Spiel der Hauptrunde gab es ebenfalls einen klaren 3:0-Sieg gegen den Gruppenersten aus Indonesien, Nisban. In Runde 2 konnnte Mario im ersten Durchgang 2 Satzbälle gegen den Franzosen Delorme abwehren und auch dieses Spiel sicher mit 3:0 nach Hause bringen. Im dritten Spiel gegen Juknelis aus Litauen ging dann zunächst der 1. Satz verloren. Nach einer Spielumstellung des Mediziners hies es am Ende dann aber schnell 3.1. In der 4 Hauptrunde war dann Endstation. Viktor Vasylevskyi aus der Ukraine, der am Ende auf dem 3. Platz landete, erwies sich als deutlich zu stark. -4, -3 und -7 hies es am Ende dieses einseitigen Spiels. Trotzdem ist das Erreichen der Runde der letzten 32 Spieler in einem Feld mit 512 Teilnehmern mehr als ein Achtungserfolg für den 44-jährigen Medizin-Spieler.

Kristof wurde 4er, schafft Sprung zur LRLQ nach Stendal

Bertolt-Brecht-Str.: Neuzugang Ann-Christin Seidens (TTC Börde-vorher Niedersachsen in Weddel spielend) holte sich ungeschlagen mit 9 Siegen den Bezirksranglistensieg bei den Damen vor Vereinskameradin Selina Vieth und Kerstin Möller (TTV Barleben 09). Nina N. Pohl und Francine Kolley müssen als Rangachte und Zehnte wieder in die Stadtrangliste absteigen. Siegreich bei den Herren wurde Martin Hinz (SV Altenweddingen) mit 8 Siegen. Er verwies Sebastian Mann und Ole Herbst (beide TTC Börde) auf die Ränge 2 und 3. Kristof Szydlowski (HSV Medizin), Hannes Rapp (SV Eintracht MD-Diesdorf), André Bünger sowie Niels Haase (beide TTC Börde) kamen auf die Ränge 4-7, wobei Haase als 7 absteigen muss. Die ersten 3 der Damen und Herren steigen auf zur Landesranglistenquali am 26.06.16 in Stendal. Die Plätze 1-8 haben sich qualifiziert für die Bezirkseinzelmeisterschaften, die Plätze 7-10 steigen jeweils ab. Damen Einzel 01.Ann-Christin Seidens TTC Börde MD 9:0 27:04 02.Selina Vieth TTC Börde MD 8:1 26:08 03.Kerstin Möller TTV Barleben 09 7:2 23:10 04.Monique Ammerich SV Seehausen/Börde 6:3 19:12 05.Petra Möller TTV Barleben 09 4:5 17:20 06.Luisa Hellwig SV Altenweddingen 3:6 15:20 07.Sarah Behrens Eilsleber SV 3:6 12:19 08.Nina Nastasja Pohl TTC Börde MD 3:6 11:22 09.Kiara Mangelsdorf TSV Tangermünde 2:7 12:25 10.Francine Kolley TTC Börde MD 0:9 06:27 Herren Einzel 1.Martin Hinz SV Altenweddingen 8:0 24:09 2.Sebastian Mann TTC Börde MD 7:1 23:06 3.Ole Herbst TTC Börde MD 6:2 20:14 4.Kristof Szydlowski HSV Medizin MD 4:4 15:16 5.Hannes Rapp SV Eintr. MD-Diesdorf 3:5 16:17 6.André Bünger TTC Börde MD 3:5 15:19 7.Niels Haase TTC Börde MD 3:5 14:18 8.Florian Täger TTC Lok Altmark Stendal 2:6 10:21 9.Benjamin Haupt TSV Tangermünde 0:8 07:24 10.Daniel Stephan TuS Haldensleben verletzt Aufgabe

Mark mit 3 Titeln sowie Bronze bei Gehörlosen DM und Sportfest in Essen

Essen: Bei den Deutschen Meisterschaften der Gehörlosen wurde Mark Mechau 3facher Titelträger. Die Gehörlosen-Meisterschaften waren zudem ein Sportfest was alle 4 Jahre stattfindet. Mark holte den Titel im Senioren-Einzel, er bezwang hier im Finale Thomas Aust (Aachen) mit 3:0. Im Herren-Einzel bezwang er nacheinander im Viertelfinale Jan Erik Baron (Hamburg) mit 4:0, Halbfinale Sebastian Schölzel (Post TSV Halle) mit 4:2 und im Finale Ivan Rupcic (Dortmund-Holzwickede) nach 1:3 Rückstand noch mit 4:3 und holte sich den 2.Titel. Titel Nummer 3 gab es im Doppel an der Seite von Rupcic gegen das Duo Schölzel/Baron beim 3:1 Erfolg. Eine Bronzemedaille gab es im Mixed an der Seite der erst 16jährigen Charis Wernhardt (Kassel)